CSB mit eigenem Ferienkindergarten

Letzte Aktualisierung:
csbferienkita_bus
Die quirlige Elisha verbreitet immer gute Laune im CSB-Ferienkindergarten. Das Pilotprojekt kommt gut bei den Eltern Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Elisha, Hannah, Iyad, Janis, Leni, Max, Talel und Vivian haben ihren Spaß. Die acht Kids im Alter von drei bis acht Jahren beschäftigen sich im Ferienkindergarten von CSB gerade mit Basteln, Malen und Spielen.

„Es ist ein beruhigendes Gefühl, Vivian im gleichen Haus zu haben. In der Mittagspause holen wir die Kinder ab und gehen mit ihnen essen”, zeigt sich Vater Gerd Batty begeistert von dieser Art des Betriebskindergartens.

Das Unternehmen CSB-Systems in Fürthenrode ist die einzige Firma in Geilenkirchen, die während der Ferienzeit für seine Arbeitnehmer einen Kindergarten anbietet. Pia Schimitzek, Leiterin der Personalentwicklung, ist selbst Mutter und kennt die Bedürfnisse von Eltern und Kindern. Die Tochter des Firmeninhabers Dr. Peter Schimitzek hat sich für die Kids stark gemacht, und so wurde in der unteren Etage des Oktogons ein 35 Quadratmeter großer Raum in einen funktionsfähigen Kindergarten umgewandelt.

Das Pilotprojekt kam bei den Eltern sehr gut an, schließen doch die meisten regulären Kindergärten, die die Jungen und Mädchen normalerweise besuchen, während der Ferien. „Wir begrüßen diese Art von Betriebskindergarten während der Ferien”, sagt Hermann Lehnen vom Jugendamt der Stadt Geilenkirchen. Im Vorfeld habe CSB viele Gespräche mit dem Jugendamt geführt, hob Lehnen die gute Zusammenarbeit hervor. So hat das Jugendamt dem Unternehmen mit Andrea Diederen eine staatlich anerkannte Erzieherin als Leiterin empfohlen, die mit Unterstützung durch Heike Offermann die Kinder täglich von 8 bis 17 Uhr betreut.

„Das macht mir einen Riesenspaß”, freut sich Andrea Diederen, die über sieben Jahre Berufserfahrung verfügt und den Job bei CSB während ihres regulären Urlaubs übernimmt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert