Chor O-Ton: Ein kurzweiliger Konzertabend

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Singen macht glücklich und wer singt, lebt gesünder. Es kommt nicht von ungefähr, dass in Deutschland rund 3 Millionen Menschen in Chören singen. 30 davon treffen sich seit 2013 unter Leitung der Aachener Sängerin, Gesangsdozentin und Chorleiterin Manuela Frey als Chor „O-Ton“ in der Kapelle des Loherhofes und bringen bei den wöchentlichen Proben ihre Glückshormone in Schwung.

Was dabei herauskommt, wird der Öffentlichkeit am Sonntag, 25. September, ab 17.30 Uhr präsentiert, wenn O-Ton unter dem Motto „Songs from the Radio“ zum Konzert in die Kapelle des Loherhofes einlädt.

Gegründet aus ehemaligen Mitgliedern eines Gospelchors und musikbegeisterten neuen Sängern hat sich O-Ton in knapp vier Jahren zu einem Chor mit abendfüllenden Repertoire und erfrischender Bühnenpräsenz entwickelt. Sich selbst und andere zu unterhalten, ist eine Kunst, die geübt sein will.

Konzentrierte Atmosphäre gemischt mit Spaß und Leichtigkeit, Motivation und Freude an der Musik – das ist die Rezeptur, die eine Probe oder ein Konzert zu einem anregenden, begeisternden musikalischen Erlebnis werden lässt.

Und das ist die Rezeptur, mit der O-Ton sein Repertoire präsentiert. Melancholische Popballaden, schmissige Backbeat-Songs und Number-One-Hits – kurz: ein modernes und abwechslungsreiches Repertoire, mit dem O-Ton seinem Publikum einen kurzweiligen Konzertabend bereiten möchte.

Im Programm hat der Chor unter anderem Lieder von Adele, Michael Jackson, U2, Robbie Williams, den Kings of Leon und Emelie Sande. „Die Leute zu überraschen mit einer völlig neuen Interpretation eines guten Popsongs, den sie aus dem Radio kennen, diesen Song klanglich noch einmal ganz neu zu entdecken in der Chorbesetzung, das macht den Reiz an unserem Repertoire aus“, erklärt die Chorleiterin, Manuela Frey, die in Maastricht Gesang und Klavier studiert hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert