Charity-Turnier sorgt für Freude bei Caritas-Jugendhilfe

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
15100394.jpg
Karl-Heinz Stamm (r.), Vorsitzender des Fördervereins, gratulierte den Siegern des Charity-Turniers, Christiane Jansen und Dominik Robens, zum verdienten Sieg. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. „Der wahre Sieger unseres Charity-Turniers stand schon vorab fest“, sagte Karl-Heinz Stamm, Vorsitzender des Fördervereins beim TC Rot-Weiß Geilenkirchen. Zum neunten Mal spielten die Freunde und Förderer des Tennisclubs an der Martin-Heyden-Straße im Rahmen des „KW-Cups“ ihre Besten aus. Und wie immer gab es exakt 2222 Euro für den guten Zweck.

Bedacht wurde in diesem Jahr die Jugendhilfe der Caritas in Geilenkirchen, die damit ihre gemeinnützige Arbeit fördern wird. Der Charity-Gedanke an sich wurde in diesem Jahr von so vielen Spielern wie schon lange nicht mehr verfolgt. „36 Starter haben teilgenommen, mehr geht nicht, denn wir haben ja nur neun Plätze zur Verfügung“, so Stamm, der sich über die tolle Resonanz freute. Dass, wie er mehr augenzwinkernd sagte, „bis aufs Blut gekämpft“ wurde, konnte man den Teilnehmern beim abschließenden gemeinsamen Essen im und vor dem Clubhaus zwar nicht ansehen. Wohl aber, dass es gute Matches waren, die neben Durchsetzungsvermögen und Fitness auch das Vereinsleben förderten. So wurde beispielsweise in einem Match zwischendurch auch mal mit einem „kühlen Blonden“ angestoßen.

Spieler aus 20 Firmen der Region, nahmen teil. Für die Sieger gab es neben dem begehrten Rot-Weiß Geilenkirchen-Duschtuch auch Gutscheine für die clubeigene Gastronomie. Und dass die Stimmung letztendlich mehr als das Ergebnis zählte, das bewies am Ende ein Blick in die glücklichen Gesichter von Siegern wie Besiegten. Am Ende lag das Team „Enterprise“ mit Christiane Jansen und Dominik Robens ganz vorne, dahinter reihte sich die Mannschaft „Bähr“ mit Michael Bähr und Bernd Nießen ein, währen auf Rang drei „Weber Architektur“ mit Luca Heinrich und Erwin Jünemann landete. Zum Pokal für die Sieger gab es am Ende dann auch den Applaus der Gäste.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert