CDU will verlorenes Vertrauen zurückgewinnen

Letzte Aktualisierung:
14375087.jpg
Sie sehen ihren Ortsverband auf einem guten Weg: CDU-Stadtverbandsvorsitzender Dirk Kochs, Josef Hermanns (geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft), Vorsitzender Hans Josef Paulus, Stellvertreter Ulrich Sonntag und Schriftführer Frank Paulus (v.l.). Foto: Jennifer Hapke

Geilenkirchen. Der CDU-Ortsverband Teveren hatte zur Mitgliederversammlung ins Gasthaus „Bei Rippchen“ geladen. Vorsitzender Hans-Josef Paulus blickte dabei auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück.

Im Beisein der Mitglieder und des Stadtverbandsvorsitzenden Dirk Kochs zeichnete Paulus Josef Hermanns für 40 Jahre Mitgliedschaft mit einer Urkunde und einer Ehrennadel aus. Heinz Führen sowie Georg Klinkertz erhalten ihre Ehrungen für 40 Jahre Mitgliedschaft nachträglich.

Auch die Mitgliederentwicklung war ein Thema an diesem Abend. Aktuell zählt der CDU-Ortsverband 87 Mitglieder und befindet sich wieder im Aufwind. Trotzdem mahnte Paulus an, dass man sich weiter auf die Zukunft konzentrieren und weitere neue Mitglieder für den Ortsverband interessieren solle. „Auch müssen wir es schaffen, verloren gegangenes Vertrauen nach der letzten Bürgermeisterwahl wiederzuerlangen“, erklärte Paulus weiter.

Dann wandte er sich den aktuellen Themen zu. Allen voran steht dort der Bau des Kreisverkehrs im Kreuzungsbereich L42/Chorherrenstraße. Zwar beschäftigt das Thema den Ortsverband schon seit 1991, jedoch ist bis heute noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden worden. Immer wieder geschehen dort schwere Unfälle, auch die Kreispolizeibehörde Heinsberg bezeichnet diesen Bereich als „unfallauffällig“. „Wir dürfen die Augen nicht länger davor verschließen, dass es sich hier um einen der brisantesten Kreuzungspunkte im weiten Umkreis handelt, an dem bereits viele Schwerverletzte zu beklagen waren und an dem schwere Unfälle vorprogrammiert sind“, mahnte Paulus. Wenn es um Menschenleben geht, sei fehlendes Geld ein schwaches Argument, führte er weiter aus.

Auch die unveränderte Nachfrage nach Wohnraum im Ortsteil Teveren kam an diesem Abend zur Sprache. Geplant ist dort ein 31.856 m² großes Plangebiet für circa 47 Hauseinheiten. „Die Liste der Bauplatzsuchenden, gerade der jungen Familien, wird immer länger. Deswegen haben wir vor knapp drei Jahren eine Fortschreibung des Flächennutzungsplanes ins Rollen gebracht, um ein neues Baugebiet erschließen zu können“, erklärte Paulus.

Zum Abschluss des Abends standen dann Neuwahlen an. Der Vorstand musste nach zwei Jahren neu gewählt werden und wurde von den Mitgliedern einstimmig im Amt bestätigt. Vorsitzender bleibt also weiterhin Hans-Josef Paulus. Ulrich Sonntag behält das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden und Frank Paulus bleibt Schriftführer.

Dann mussten noch sechs Beisitzer gewählt werden. Diese sind Annemarie Keulen, Martha Plum, Heiner Dyong, Hubert Kohlhaas, Siegfried Winands und Franz Minnaert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert