CDU: Ein Rumpel-Start in eine neue Zeitrechnung

Von: jpm/g.s.
Letzte Aktualisierung:
9878579.jpg
Führt Geilenkirchens CDU in den entscheidenden kommenden Monaten an: Resi Hensen. Foto: g.s.

Geilenkirchen. Mit Theresia „Resi“ Hensen steht erstmals eine Frau an der Spitze der Geilenkirchener CDU. Die Mitglieder wählten die Grotenratherin am Donnerstagabend bei Werden-Pongs in Immendorf erwartungsgemäß zur neuen Vorsitzenden. Hensen, bei der es sich um die einzige Bewerberin handelte, erhielt 73 Ja-Stimmen und 17 Gegenstimmen, was einer Zustimmung von ansehnlichen 81 Prozent entspricht.

Sie führt die Partei somit in den überaus wichtigen Monaten vor der Bürgermeisterwahl an. Die Personalie ist eine direkte Folge der Kür des Bürgermeisterkandidaten Ende Januar. Damals hatten die Mitglieder dem parteilosen Banker Ronnie Goertz den Vorzug gegenüber Manfred Schumacher gegeben, dem bisherigen CDU-Vorsitzenden.

Nach einiger Bedenkzeit hatte Schumacher bekanntgegeben, nicht mehr als Vorsitzender kandidieren zu wollen. Nicht wegen des Ergebnisses an sich, sondern wegen der vorangegangenen Mauschelei, wie Schumacher auch am Donnerstag abermals klarstellte.

Dass der Unmut des Schumacher-Lagers noch immer nicht verflogen ist, ließ sich insbesondere an den Ergebnissen für zwei von Hensens Stellvertretern ablesen. Der Fraktionsvorsitzende im Geilenkirchener Rat, Wilhelm-Josef Wolff, wurde mit schwachen 60 Ja-Stimmen gewählt, der Würmer Ortsvorsteher Leonhard Kuhn sogar nur mit 58 Ja-Stimmen.

Neu im Bunde der Stellvertreter ist Wilfried Kleinen, dem 73 der 90 Stimmberechtigten ihre Zustimmung erteilten. Die übrigen Vorstandsmitglieder erhielten ausnahmslos höhere Zustimmungswerte als Hensen, Wolff, Kuhn und Kleinen. Für sämtliche Posten hatte es nur je einen Bewerber gegeben.

Interpretationsspielraum boten auch die Worte, die Manfred Schumacher an seine Nachfolgerin richtete: „Ich wünsche dir, dass du stets ein glückliches Händchen und niemals übermächtige Ratgeber hast.“(jpm/g.s.)Seite 21

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert