Bunte Adventskalender der Lions helfen Menschen in Not

Von: Udo Stüßer
Letzte Aktualisierung:
11186000.jpg
Mit dem Adventskalender helfen und vielleicht gewinnen: Achim Terberger, Dr. Theo Owczarski und Wilhelm-Josef Wolff (v.l.) hoffen auf 15 000 Euro Einnahmen für den guten Zweck. Foto: Udo Stüßer

Geilenkirchen. Mehr als 600 Gläser Marmelade stehen fein säuberlich gestapelt zum Verkauf bereit. Jetzt trifft sich der Freundeskreis, um 300 Töpfchen mit selbst hergestelltem Senf zu füllen. Senf und Marmelade sollen ebenso wie Bücher auf dem Geilenkirchener Nikolausmarkt, der vom 27. bis 29. November stattfindet, verkauft werden.

Denn die 41 Mitglieder des Lions Clubs Übach-Palenberg/Geilenkirchen brauchen Geld, viel Geld, mit dem sie da unbürokratisch helfen können, wo Menschen in Not geraten sind. Alleine in diesem Jahr hat der Club unter der derzeitigen Präsidentschaft des Geilenkirchener Apothekers Achim Terberger 45.000 Euro für Menschen gespendet, die durch Löcher im sozialen Netz gefallen sind.

Eine der Haupteinnahmequellen aber ist neben der seit Jahren laufenden Zahngoldaktion und großzügigen Spenden die Adventskalenderaktion der Lions: 3000 Kalender zum Preis von je fünf Euro sind ab sofort erhältlich. „Auch diese 15.000 Euro werden komplett für den guten Zweck eingesetzt, denn wir haben sogar für den Druck des Kalenders einen Sponsor“, erklärt Wilhelm-Josef Wolff, der als Präsident des Lions-Hilfswerkes für die Organisation der Spendengelder und die verschiedenen Förderprojekte zuständig ist.

Manche Schul- und Kita-Projekte laufen schon seit Jahren, wie beispielsweise „Lions Quest“, „Klasse 2000“ und „Kindergarten plus“. Pädagogen und Erzieherinnen werden mit finanzieller Unterstützung der Lions geschult, um Programme des „Erwachsenwerdens“ umzusetzen. Dazu gehören Gewalt- und Drogenprophylaxe, Stärkung der sozialen Kompetenz und der Persönlichkeitsentwicklung sowie eine Beratung zur gesunden Ernährung.

Nahezu alle Kindergärten und zahlreiche Schulen werden in Übach-Palenberg und Geilenkirchen unterstützt. In Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule wird die musikalische Grundausbildung für Übacher Grundschüler gefördert, die Leasingraten für ein Transportfahrzeug des Fördervereins Frelenberg für behinderte Kinder und Jugendliche werden ebenfalls von den Lions übernommen.

Aktuell bietet der Freundeskreis mit Sprachkursen Hilfe bei der Integration von Flüchtlingen. Aber auch in etlichen Einzelfällen sind die Lions zur Stelle, beispielsweise wenn Eltern das Geld für eine Buskarte fehlt, die das Kind zum Besuch der Schule benötigt. Oder im Fall der aus den Niederlanden stammenden Frau, die sich mit ihrem Partner und zwei Kindern in Geilenkirchen niederließ.

Der Partner verschwand, die Frau stand mit zwei Kindern mittellos da, das Sozialamt konnte nicht helfen. In diesem Fall entpuppten sich Achim Terberger und Wilhelm-Josef Wolff nicht nur als kluge Rechner, sondern auch als Männer der Tat, besorgten Möbel, bauten sie in der Wohnung der Frau auf, sorgten durch Einkäufe für die Grundversorgung und bemühten sich auch um eine Arbeitsstelle für die Frau. „In manchen Situationen kann man nicht auf die Verwaltung warten“, erklärt Terberger und erinnert dabei an eine Geilenkirchener Familie, die von den Lions nach einem Brand schnell mit Möbeln versorgt und mit Geld unterstützt wurde.

„Bei unserem Freundeskreis handelt es sich um Menschen, die im Leben Glück gehabt haben. Davon geben wir ein Stück an die Gesellschaft zurück“, erklärt Wolff das Engagement der Mitglieder im Alter zwischen 39 und 88 Jahren. Auch die Mitarbeiter der Jugend- und Sozialämter in der Region wissen die Hilfe der Lions zu schätzen. Wenn deren Hilfsmöglichkeiten erschöpft sind, wenden sie sich an die Lions, die dann ganz unbürokratisch helfen.

Doch zunächst einmal müssen 3000 Kalender zum Stückpreis von fünf Euro verkauft werden. 70 Unternehmen und Geschäfte wurden um Gutscheinspenden gebeten. Alle Kalender sind nummeriert, die Gewinnnummern werden unter notarieller Aufsicht gezogen. Hinter jedem Türchen, das letztendlich für einen guten Zweck geöffnet wird, können sich bis zu 25 Gutscheinpreise verbergen. Der Hauptgewinn sind 1000 Euro in bar, außerdem gibt es ein Wochenende für zwei Personen und einen Fernseher zu gewinnen. Jeder Kalender kann mehrfach gewinnen. Die Gewinnnummern werden im Internet unter www.lions-uebach-p.de und in unserer Zeitung veröffentlicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert