Geilenkirchen - „Bunt gegen Braun“: Geilenkirchen setzt Zeichen gegen Rassismus

„Bunt gegen Braun“: Geilenkirchen setzt Zeichen gegen Rassismus

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. „Bunt gegen Braun – Mit Trommeln Grenzen überwinden“, unter diesem Motto laden die Geilenkirchener Grünen ein für Samstag, 17. Mai, in der Zeit zwischen 9 und 12 Uhr. Die Veranstaltung wird realisiert in der Innenstadt am Wurmfenster gegenüber des Marktplatzes.

Mit rhythmischer Unterstützung der Trommelgruppe rund um Fatima Deckers-Biermann sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, ein lautes und weithin sichtbares Zeichen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Neonazismus sowie für Toleranz und eine offene Gesellschaft zu setzen, appellieren die Grünen.

Das Ziel lautet, die Menschen für das Thema Fremdenfeindlichkeit zu sensibilisieren und zu informieren. Dazu möchten die Grünen mit vielen Menschen gemeinsam ein „buntes und ellenlanges Bild“ gegen den Rechtsextremismus malen. Stifte, Papier und alles, was dazu benötigt wird, ist zum Treff vorhanden.

Gerne können auch zuhause angefertigte Bilder von Groß und Klein mitgebracht und ausgehängt werden, informieren die Veranstalter. „Hier kommt es nicht auf den künstlerischen Wert der Bilder an, sondern auf das deutliche Zeichen gegen Rechts. Ganz nach dem Motto: Bunt gegen braun“, sagt Jürgen Benden von den Grünen, der auch Fraktionssprecher im Stadtrat ist.

„Dazu wird die Trommel-Gruppe um Fatima Deckers-Biermann mit ihren Rhythmen alle Menschen mitreißen und begeistern und die unterschiedlichen Nationen einander näher bringen“, sagt der Grünen-Politiker. Denn: „Geilenkirchen ist eine multikulturelle, offene Stadt mit Menschen aus vielen Nationen. In unserem Rathaus haben Rechte nichts verloren. Wir können die NPD in unserer Stadt gemeinsam verhindern. Eine hohe Wahlbeteiligung“, so der Grünen-Sprecher, „macht es der NPD schwerer, die Hürde zu überspringen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert