Bürgerbroschüre neu aufgelegt: 5200 Hochglanzhefte

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
12508964.jpg
Der Behindertenbeauftragte der Stadt Geilenkirchen, Heinz Pütz, Bürgermeister Georg Schmitz, Barbara Slupik vom Super-Sonntag-Verlag und Hauptamtsleiter Peter Klee (v.l.) stellten die neue Bürgerbroschüre der Stadt Geilenkirchen vor. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. Alle Jahre wieder wird sie neu aufgelegt, und immer ist der Super-Sonntag-Verlag als Partner mit im Boot bei der Herausgabe der Bürgerbroschüre in Geilenkirchen. Auf 44 Seiten bietet das Hochglanzheft im handlichen DIN-A4-Format nicht nur Informationen satt, sondern auch einen gelungenen Überblick über das, was in und um Geilenkirchen die Menschen bewegt.

„Wir legen die Broschüre immer im Abstand von vier bis fünf Jahren auf“, erklärt Barbara Slupik als Vertreterin des Super-Sonntag-Verlages. Dabei wurde auch bei der jüngsten Auflage eng mit der Stadtverwaltung Geilenkirchen zusammengearbeitet.

Hauptamtsleiter Peter Klee freut sich, dass damit insbesondere Neubürger einen kompakten, gedruckten Überblick in die Hand bekommen. „Das Gebotene reicht von einem geschichtlichen Abriss über die Einbindung der einzelnen Außenorte, Sport- und Freizeitangebote, einem Wegweiser durch Stadt, Rathaus und den Rat der Stadt bis hin zu Infos über Projekte, beispielsweise das kommende, neue Hallenbad“, so Klee. Da die Broschüre eine entsprechende „Verweildauer“ bei den Bürgern haben soll, indem sie als Nachschlagewerk dient, wurde auch ein Stadtplan mit der Übersicht der Straßen integriert.

„Dazu haben wir auch die militärischen Einrichtungen im Stadtgebiet, wie die Nato-Airbase und das Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr, eingebunden“, sagt Klee weiter.

Nachhaltig ist das Projekt „Bürgerbroschüre“ übrigens nicht nur durch die Auslegung auf die nächsten paar Jahre, sondern auch durch die aktuelle Themenwahl. Denn auch das Klimamanagement der Stadt darf in der 44-seitigen Broschüre, die gratis in verschiedenen Einrichtungen der Stadt erhältlich ist, nicht fehlen. „Rundum eine gute, gelungene Sache“, urteilt Peter Klee über die Neuauflage. Dass das Ganze auch barrierefrei ist, dafür sorgt die Unterstützung über die städtische Homepage. So wird unter www.geilenkirchen.de eine Version als PDF verfügbar sein, die sich mit entsprechender Ausstattung auch von Menschen mit einer Sehbehinderung lesen lässt.

„Es ist natürlich auch für Neubürger wichtig, dass wir hier die gesetzlich geregelte Barrierefreiheit nicht vergessen“, so der Behindertenbeauftragte der Stadt, Heinz Pütz. Das erste Wort in der mit vielen stimmungsvollen Fotos illustrierten Broschüre hat natürlich Bürgermeister Georg Schmitz. In seinem Vorwort gleich auf Seite zwei wirbt er nicht nur für die Stadt. Er lädt auch dazu ein, die Stadtverwaltung als Dienstleister für den Bürger zu verstehen. „Falls Sie einmal nicht die richtigen Hinweise finden, scheuen Sie sich nicht, mich oder meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzusprechen“, sagt er.

So wird die Kombination aus der gedruckten, neuen Bürgerbroschüre, die übrigens wieder in der unveränderten Auflage von 5200 Stück erstellt wird, der Barrierefreiheit über die städtische Homepage und das Serviceangebot des Ersten Bürgers zu einem kompletten Rundum-Informationspaket, das sicherlich wieder für ein paar Jahre aktuell bleiben wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert