Blütenpracht der Kakteen: Eine Schönheit für wenige Stunden

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
8113001.jpg
Die Kaktee Selenicereus grandiflorus präsentiert sich nachts im Haus von Leo Jansen in voller Blütenpracht. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt-Birgden. Im Haus und im Garten von Leo und Käthe Jansen in der Birgdener Philippenkuhle gibt es wunderschöne Bäume, Sträucher und Blumen. Beide haben wohl das, was man ein „grünes Händchen“ nennt.

Und dann steht da noch etwas, dass die Dame des Hauses lächelnd als „Gestrüpp“ bezeichnet. Im völligen Gegensatz dazu der Name der Kaktee: Selenicereus grandiflorus, volkstümlich „Königin der Nacht“. Tagsüber das hässliche Entchen im Reigen der Jansen-Kakteen, mausert er sich zur Blütezeit nachts zu einem schönen Schwan.

Mit seinem schlangenartigen, graugrünen Körper von etwa zwei Zentimetern Durchmesser wird er von Laien meistens als langweilig oder gar hässlich eingestuft. Wenn sich jedoch zur Blütezeit im Hochsommer die prachtvollen Blüten – innen cremeweiß, außen gelblich – entfalten, ist das Erstaunen groß. Die strahlenförmigen Blüten öffnen sich bei beginnender Dunkelheit relativ rasch, haben bis Mitternacht ihre volle Größe erreicht und sind bei Tagesanbruch bereits wieder verblüht. Bei einem Durchmesser bis zu 30 Zentimeter verströmen sie einen angenehmen Vanilleduft.

Spektakel der Natur

Seit 2008 haben Jansens diesen Kaktus; seit rund fünf Jahren blüht er einmal jährlich. Neun Blüten, so viele wie noch nie, sind es in diesem Jahr. Vier sind noch nicht aufgegangen, das freut dann auch die Nachbarn, denn Leo und Käthe Jansen teilen ihre Freude gerne mit denen, die sich dieses wunderbare Spektakel der Natur nicht entgehen lassen wollen. Keine große Pflege, ein bisschen Wasser im Sommer, im Winter gar keins – das ist alles, was die Pflanze an Arbeit verursacht.

Wenn jemand Ableger von dieser außergewöhnlichen Pflanze haben will, stellt Leo Jansen die gerne zur Verfügung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert