Gangelt - „Blues & more“: Offene Jam-Session lockt nach Gangelt

„Blues & more“: Offene Jam-Session lockt nach Gangelt

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
4813224.jpg
Die offene Jam-Session ist immer ein Treffpunkt für gute Musiker im Gangelter Schützenheim. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. „Blues & more“ heißt es am 1. Februar wieder im Gangelter Schützenheim hinter der großen Sporthalle. Christian Schröder hat wieder ein buntes Programm zusammengestellt, zu dem Gäste und Musiker aus Deutschland, Holland und Belgien angekündigt sind. Um 19.30 Uhr ist zum Szenetreff geladen.

Es gibt Neuigkeiten rund um die Musik, den Szeneservice und Informationen zu den nächsten Musik-Workshops des Blues-Aixpanders. Schröder selber eröffnet dann wie immer mit „Bluesaixport“ um 20.30 Uhr den Bühnenbetrieb mit einem kleinen, aber feinen Set. Die Gäste des Abends beginnen gegen 21 Uhr. „Saturday Night Fish Fry” aus Eschweiler sind laut Veranstalter Herren, „die etwas in die Jahre gekommen sind, aber die Vierviertel hat das Quintett drauf!“

Das Programm besteht aus unter die Haut gehenden Perlen des Rhythm‘n & Blues. „Schnörkellos“ nennt Christian Schröder die Musik der Band. Anschließend, gegen 21.45 Uhr, beginnt das, worauf viele warten: Die offene Jam-Session, für die eine Backline mit Gitarrenverstärker, Schlagzeug, E-Piano und einer Gesangsanlage bereit steht. Jeder kann mitmachen, es ist keine Anmeldung erforderlich. Einfach das eigene Instrument mitbringen, einstöpseln und loslegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert