Gangelt-Birgden - Birgdens großer Pley trägt ein neues Schmuckstück

Birgdens großer Pley trägt ein neues Schmuckstück

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
baumbirgd_bu
Das Aufstellen des Vereinsbaumes lockte viele Birgdener zum großen Pley. Erst in erhabener Position konnten auch „mit einem Blick” die 27 angebrachten Enbleme den Vereinen zugeordnet werden. Foto: agsb

Gangelt-Birgden. Der Auftakt zur Herbstkirmes in Birgden hätte mit dem Aufstellen des Vereinsbaumes nicht eindrucksvoller verlaufen können.

Ein lang ersehnter Wunsch von Ortsvorsteher Heinrich Aretz ging damit in Erfüllung. Am Nachmittag lockte dieser Termin viele Dorfbewohner zum großen Pley. Hier bewunderte vor allem die Fußballjugend des FC Eintracht Birgden das große Gehölz. Das lag zunächst noch, bis der große Festzug eingetroffen war, in voller Länge auf dem Boden. Später würde ein Kran den Baum aufrichten.

Zählen nicht einfach

Die kleinen Fußballer suchten davon unberührt das Emblem ihres FC Eintracht und waren voller Stolz, als sie es schließlich entdeckt hatten. Das verführte auch dazu, all die schicken Abzeichen zu zählen. Da gab es zunächst recht unterschiedliche Angaben über die Clubschilder. 23 Stück? Oder doch 24? Nach einem weiteren Zählgang einigte man sich auf 25 Vereinsschilder - und kam der Realität von 27 Schildern, die am schicken Vereinsbaum befestigt sind, recht nahe.

An der Spitze prangt das Ortswappen Birgdens, ferner ist ein Schild montiert mit der Aufschrift: „Hier blüht das Vereinsleben”. Die Besucher auf dem großen Pley zeigten sich voller Stolz, als der Vereinsbaum zu den Klängen des Spielmannszugs und des Musikvereins aufgerichtet und fest verankert wurde.

Ortsvorsteher Heinrich Aretz dankte besonders Ludwig Bohnen und der Firma Welter für der Umsetzung des Vereinsbaumes, dankte aber auch allen, die mitgeholfen hatten, dass der große Pley in neuem Glanz erscheint. „Ein großes Engagement in Birgden”, lobte Heinrich Aretz. Willi Dohmen sang zu diesem Anlass das „Lied vom großen Pley”, wobei sich die Besucherschar aus dem Ort als kundiger Chor präsentierte.

Bärenstarke Vereine

Im Fazit: Eine schöne Feierstunde, die dank kurzweiliger Programmpunkte Birgdens Vereine in „bärenstarker” Form erscheinen ließen. Jeder Ortsverein erhielt aus den Händen von Heinrich Aretz und dessen Stellvertreter Stefan Palloks eine Erinnerungsfoto mit dem Vereinsbaum.

Aber nicht nur am Bildmotiv, sondern am realen Objekt „im Rampenlicht” erfreuten sich die Gäste, die einen ganz besonderen Auftakt der Birgdener Kirmes miterlebt hatten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert