Birgden hat große Pläne für den kommenden Oktober

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
9273467.jpg
Bereits vor fünf Jahren gab es zum 20. Jahrestag einen großen Festakt. Damals hisste Sabine Verheyen die deutsche Fahne. Foto: agsb

Gangelt-Birgden. Heinrich Aretz steuert zwar bereits auf die 85 zu, aber für sein Birgden plant er den vielleicht größten Tag in der bisherigen Ortschronik. Aretz war als damaliger Ortsvorsteher 1990 eine treibende Kraft hinter einer Partnerschaft mit der Gemeinde Sohland an der Spree.

Diese lag 1990 in den Anfängen, wurde hier und da etwas belächelt, es wurde ihr keine lange Lebensdauer zugetraut. Nun sind 25 Jahre vergangen. 1990 begann für viele Jugendliche aus Sohland in Birgden ihre eigene Erfolgsgeschichte. Viele Lehrlinge lotste Aretz in die Region und vermittelte Lehrstellen, einige fanden sogar im Haus von Heinrich Aretz selbst ein vorübergehendes Quartier. In der Gemeinde Sohland wurde Aretz aufgrund seiner Verdienste vor Jahren schon zum Ehrenbürger ernannt. Unvergessen sind die Einweihung der Sohland-Straße in Birgden sowie viele weitere Feierstunden in Birgden und Sohland.

Trotz der fast 800 Kilometer Entfernung sind beide Orte sehr eng miteinander verbunden. So wurde ein Gedenkstein vor Jahren in der Sohland-Strasse enthüllt, auf dem Großen Pley gibt es ebenfalls einen Gedenkstein. Der Große Pley ist mittlerweile so etwas wie die Birgdener Geschichtsroute. Und Heinrich Aretz wäre nicht Heinrich Aretz, wenn er das besondere Jubiläum nicht festlich gestalten würde.

Neben der 25-jährigen Partnerschaft mit der Gemeinde Sohland an der Spree soll auch der 25. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober gehörig gefeiert werden und wird sicherlich jeden Rahmen sprengen. Um 17 Uhr ist ein großer Empfang im Bürgerhaus vorgesehen. Hier liegen die Goldenen Bücher der Gemeinden Gangelt und Sohland aus, die Liste der Ehrengäste dürfte lang sein. Die Festreden halten Gangelts Bürgermeister Bernhard Tholen und Sohlands Bürgermeister Matthias Pils, so der derzeitige Stand.

Anschließend wird eine Ausstellung der 25-jährigen Partnerschaft eröffnet sowie auch eine Ausstellung zur Wiedervereinigung. Eingeplant sind weitere Festredner aus der Politik. Heinrich Aretz erwartet Abgeordnete des Deutschen Bundestages sowie Abgeordnete des Europäischen Parlamentes. Auch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist eingeladen. Versuchen kann man es ja mal.

Großes Feuerwerk

Gegen 18 Uhr folgt ein feierlicher Zug, unter anderem unter Mitwirkung der musizierenden Vereine zum Großen Pley. Jugendliche tragen hier die Fahnen der beiden Gemeinden sowie Deutschlands und die Europafahne.

Es folgt ein feierliches Hissen der Fahnen, anschließend präsentieren die musizierenden Vereine den großen Zapfenstreich. Es wird auch eine deutsche Eiche gepflanzt. Ferner wird ein Jubliäumsstein durch Schüler der Schule der Begegnung enthüllt. Anschließend gibt es ein großes Feuerwerk auf dem Großen Pley, danach sind die Ehrengäste zur weiteren Feierstunde im Restaurant „Op d’r Berde“ im Starzend geladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert