Biker und Triker bitten zum Festival der Begegnung

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
5968215.jpg
Das Biker & Triker Festivals der Begegnung ist für viele Menschen mit Behinderung einer der Höhepunkte im Jahr. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Wenn die Biker & Triker Freunde ohne Grenzen Selfkant vom 23. bis 25. August zur elften Auflage des Biker & Triker Festivals der Begegnung zum Clubheim nach Hohenbusch einladen, wird es einige Änderungen geben. Dass der behinderte Mensch bei dieser, wie bei fast allen Veranstaltungen, im Mittelpunkt steht, bleibt eine feste Größe.

„Leider können wir den Corso nicht mehr wie gewohnt in einer langen Reihe von Motorrädern fahren. Wir können den geforderten Aufwand des Straßenverkehrsamtes Heinsberg nicht erfüllen“, erläutert Horst Sommer, der Vorsitzende des Vereins, eine der großen Änderungen. Man wird statt des gewohnten Lindwurms, der immer gegen 15 Uhr startete, eine Mitfahrzentrale am Vereinsheim „Oase“ einrichten, das am Samstag von 12 bis 17 Uhr geöffnet ist.

Die Menschen mit Behinderungen melden sich hier und bekommen einen Fahrer zugewiesen. „Niemand wird meckern, wenn sich Mitfahrwillige auch mehrfach für Fahrten mit verschiedenen Maschinen melden“, streicht Horst Sommer die Vorteile des neuen Angebotes heraus. Für Leute, die nicht mit einem Motorrad fahren können oder wollen, stehen in diesem Jahr auch einige Z4 Cabrios bereit.Alles in allem ist diese Corso-Weiterentwicklung ein hervorragendes Beispiel für Inklusion.

Das Fest beginnt schon am Freitag, 23. August, um 18 Uhr mit der „Oldie Night“. Am Samstag wird um 10 Uhr zuerst einmal ausgiebig gefrühstückt. Um 11 Uhr öffnet die Mitfahrzentrale, und über den Tag verteilt starten die Motorräder, Trikes und Gespanne in kleinen Gruppen. Um 13.45 Uhr gibt es traditionelle Fahrer, Beifahrer- und Maschinensegnung. Ab 19 Uhr steht wieder Party auf dem Programm.

Auch am Sonntag wird um 10 Uhr gefrühstückt. Eine Stunde später steht eine geführte Ausfahrt durch das Dreiländereck an. Gegen 18 Uhr endet die Veranstaltung. Die Mitfahrregeln und ein Anmeldeformular können unter www.oase-gangelt.de heruntergeladen werden.

Schon am 11. August wird rund um die Oase der 110. Geburtstag von Harley Davidson gefeiert. Die amerikanischen Kult-Motorräder und US-Cars stehen von 10 bis 20 Uhr im Mittelpunkt. Für Live Musik sorgt „Back Alley“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert