Übach-Palenberg - Beim internationalen Handballturnier gibt es nur Gewinner

Beim internationalen Handballturnier gibt es nur Gewinner

Letzte Aktualisierung:
10370651.jpg
Zum wahren Fest der Begegnung wurde das internationale Handballturnier im Rahmen des Sparkassen-Jubiläums, zu dessen Eröffnung Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (hi., 5.v.l.), Sparkassen-Vertreter Dr. Richard Nouvertné (hi.,6.v.l.) und der Vorsitzende der Handballabteilung des VfR Übach-Palenberg, Reinhard Schmidt (hi.,8.v.l.), sprachen. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Zwei Tage Handball pur: das sind mindestens sechs Monate Vorbereitungszeit, viele Spiele, noch mehr Spielerwechsel und am Ende viele strahlende Gesichter.

„Alle anwesenden Vereine haben sich hier im wahrsten Sinne des Wortes sauwohl gefühlt“, so Abteilungsvorsitzender Reinhard Schmidt vom Veranstalter, der Handballabteilung des VfR Übach-Palenberg. Natürlich blieb das Lob aber nicht allein für die Aktiven bestimmt, alle Beteiligten, darunter natürlich auch die Sparkassen-Stiftung Heinsberg und die Stadt Übach-Palenberg, ernteten viel Beifall. So war auch das ursprünglich als Dreiländer-Handballturnier angelegte Kräftemessen ein Teil des riesigen Programms zum 25-jährigen Bestehen der Sparkassen-Stiftung. Leider mussten die eigentlich angemeldeten belgischen Teilnehmer aus organisatorischen und gesundheitlichen Gründen kurzfristig die Teilnahme absagen. Das änderte aber gar nichts an der exzellenten Stimmung beim Turnier.

„Obwohl ich schon einige dieser Veranstaltungen eröffnet habe, ist es aus meiner Sicht immer wieder etwas Besonderes, wenn sich junge Menschen aus benachbarten Ländern auf den Weg machen, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen“, meinte Dr. Richard Nouvertné vom Sparkassen-Vorstand bei der offiziellen Eröffnung. Und als ehemaliger Handballer freute er sich natürlich auch über die hervorragenden Leistungen, die von den jungen Menschen bei dieser grenzüberschreitenden sportlichen Begegnung geboten wurden. Und es waren viele Menschen, die sich an diesen zwei Tagen bewegten: Reinhard Schmidt zählte alleine 300 Spieler und Helfer aus Übach-Palenberg, dazu mindestens noch mal so viele Gäste. „Und schlussendlich hatten wir nur Gewinner“, freute sich Schmidt. Da schloss Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch auch diejenigen ein, die aktiv mitmachten.

„Mir ist es wichtig, dass die Aktivitäten, die junge Menschen in der Obhut und Gemeinschaft eines Vereins tätigen, in unserer Gesellschaft die Wertschätzung erhalten, die sie verdienen“, sagte er. Mehr als Wertschätzung und tollen Sport, sondern auch Spaß pur garantierte auch das Rahmenprogramm des Turniers. Da spielte sich die Live-Band „Dirty Minds“ am ersten Veranstaltungsabend mit Rock und härteren Sachen in die Herzen der Gäste, die eine riesige Party veranstalteten. Und es wird wohl eine Wiederholung geben, auch wenn die Sparkassen-Stiftung dann kein Jubiläum mehr feiert. „Über die überwältigende Zustimmung und Begeisterung haben wir uns unglaublich gefreut, und werden dieses Event nächstes Jahr tatsächlich noch einmal stattfinden lassen“, schloss Reinhard Schmidt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert