Beim Fest der Cornelius-Schützen ist fünf Tage „der Bär los”

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
Der strahlende König der St.-
Der strahlende König der St.-Cornelius-Schützenbruderschaft in Grotenrath, Michael Pöttgens, nahm beim sonntäglichen Festzug Ortsvorsteherin Theresia Hensen an seine Seite. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Grotenrath. Die St.- Cornelius-Schützenbruderschaft in Grotenrath feierte zusammen mit der Bevölkerung fünf Tage lang ihre Frühkirmes. Schon am ersten Tag war „der Bär los”, wie der Vorsitzende Wolfgang Latour zu sagen pflegte.

Das lag auch an der Mallorca-Party mit DJ „Noise Bomb”, alias Andreas Jansen, im fast ausverkauften Festzelt. Am Himmelfahrtstag standen dann Preisschießen und Wettkampf um den Bürgervogel auf dem Programm, wobei Monika Hinte den Männern etwas „vormachte” und den Vogel von der Stange holte.

Mit dem Majestätenball fand die Kirmes am Samstag ihre Fortsetzung. Hier hatte Ronny Münchs das musikalische Sagen und sorgte für ein stimmungsseliges Publikum im Zelt. Neben den Grotenrather Gastgebern hatten sich auch die St.-Antonius-Schützen aus Teveren sowie die St.-Petri- und Pauli-Bruderschaft aus Windhausen eingefunden.

Vierzig Jahre Treue

Vorsitzender Wolfgang Latour ehrte im Lauf des Abends mit Josef Scholz einen verdienten Schützenbruder, der seit 40 Jahren der Grotenrather Bruderschaft die Treue hält.

Dem Festzug am Sonntagnachmittag waren vorausgegangen ein Gottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung zu Ehren der verstorbenen Schützenbrüder und der folgende Frühschoppen. Zum Abholen von Schützenkönig Michael Pöttgens und Prinz Dennis Otermans, der sich in Begleitung seiner charmanten Prinzessin Julia Renkens präsentierte, versammelten sich die Schützen am Nachmittag auf dem Schulhof. Am Königshaus in der Corneliusstraße angekommen, reihte sich auch Ortsvorsteherin Theresia Hensen in den Zug ein.

Mit viel Vergnügen

Begleitet vom Trommler- und Pfeifercorps Grotenrath und dem Musikcorps St. Josef aus Teveren marschierte die Gesellschaft schnellen Schrittes durch den Ort, um rechtzeitig vor dem einsetzenden Regen zur Parade am Schulhof zurück zu sein. Hier vergnügte sich schon die Jugend auf dem Karussell oder an der Losbude, während sich die Kuchenliebhaber in der Cafeteria gütlich taten. Bei einer Verlosung winkten für die Teilnehmer schöne Gewinne.

Nach dem Kirchgang am Montagmorgen klang die Frühkirmes der Grotenrather St.-Cornelius-Schützen gesellig aus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert