Geilenkirchen-Würm - Bei Gefahr stets hilfreich an der Seite der Mitbürger anzutreffen

Bei Gefahr stets hilfreich an der Seite der Mitbürger anzutreffen

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
wehrinehr_bu
Der stellvertretende Kreisbrandmeister Hans-Hubert Plum und Stadtbrandinspektor Michael Meyer (v.r.) überstellten Andreas Dohmen (3.v.r.) in die Ehrenabteilung. Zusammen mit Josef Zimmermann (2.v.l.) zeichneten sie zudem einige verdiente Feuerwehrkameraden (Bild) der Löscheinheit Geilenkirchen-Würm aus. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Würm. Bis auf zwei fehlende Feuerwehrangehörige konnte Löscheinheitsführer Josef Zimmermann alle aktiven Kameraden der Löscheinheit Würm und jene aus der Ehrenabteilung zur Hauptversammlung im örtlichen Gerätehaus begrüßen.

Das waren nicht wenige, denn die Einheit verfügt über 20 Aktive, acht Angehörige der Ehrenabteilung sowie drei Jugendfeuerwehrleute.

Neben der Diskussion über anstehende Aktivitäten und dem Rückblick auf das beendete Jahr 2009 galt es an diesem Abend auch verdiente und langjährige Feuerwehrkameraden zu ehren.

Von Pflicht entbunden

Der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen, Stadtbrandinspektor Michael Meyer, hatte zunächst die Aufgabe, Hauptfeuerwehrmann Andreas Dohmen auf Grund des Erreichens der Altersgrenze von seinen Einsatzpflichten zu entbinden und ihn der Ehrenabteilung zu überstellen.

Andreas Dohmen ist seit 42 Jahren in der Feuerwehr und hat während dieser Zeit in einem erheblichen Maße dazu beigetragen, hieß es, dass in Not geratenen Menschen geholfen und deren Hab und Gut geschützt wurde.

Der scheidende Hauptfeuerwehrmann habe nie gezögert, wenn es darum ging, bei Gefahr für seine Mitbürger einzutreten. Andreas Dohmen sei auch oft Male als Gerätewart tätig gewesen und habe die Fahrzeuge „auf Vordermann” gebracht.

Michael Meyer überreichte Andreas Dohmen die Überstellungsurkunde und im Namen von Rat und Verwaltung der Stadt Geilenkirchen ein Florianrelief als Anerkennung. Der Stadtbrandinspektor dankte aber auch allen anderen Feuerwehrkameraden, die sich ehrenamtlich und uneigennützig für das Allgemeinwohl opfern. Der Wehrleiter verband damit auch den Wunsch, dass alle weiterhin bereit und gewillt seien, sich den ständig wachsenden Aufgaben und immer häufiger werdenden Veränderungen zu stellen.

Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Hans-Hubert Plum schloss sich dem Dank an und lobte das Engagement vom Andreas Dohmen im Hinblick auf die Instandhaltung und Pflege der Fahrzeuge und Gerätschaften.

Der Vize-Kreisbrandmeister zeichnete die beiden Hauptfeuerwehrmänner Andreas Dohmen und Rudi Baltes im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes mit der Silbernen Ehrennadel für besondere Verdienste aus. Auch Rudi Baltes sei ein pflichtbewusster Feuerwehrmann, so die Laudatio, und in seinen 38 Jahren bei der Löscheinheit Würm stets sehr aktiv gewesen.

Löscheinheitsführer Josef Zimmermann hatte abschließend noch die angenehme Aufgabe, mit Heiko Lindner, Pascal Hilgers und Tobias Hensen drei verdienten, jungen Kameraden die Florianmedaille der Löscheinheit auszuhändigen.

Hans Hellebrand und Helmut Zilius bekamen neben ihrer Medaille in Gold für 40-jährige Feuerwehrzugehörigkeit noch Urkunde und Präsent.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert