Bei dem Verein „De Schanzeremmele“ feiert der Nachwuchs Karneval

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11593467.jpg
Beim Luftballontanz der Kindersitzung in Hatterath war vor allem Geschick gefragt. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. Einmal etwas anderes probierte der Hatterather Karnevalsverein „De Schanzeremmele“ bei seiner Kindersitzung am Sonntag aus: In der Festhalle Kohnen mitten im Ort hatten sich die Hatterather Jecken im Vorfeld ein Programm ausgedacht, bei dem es darum ging, den Nachwuchs in Aktion und auf die Bühne zu bringen.

Natürlich hatten die Regenten, das amtierende Prinzenpaar Peter I. und Marianne (Krückels) dazu nicht nur organisatorisch den Segen gegeben.

Sie eröffneten die bunte Sitzung, bei der es die jüngsten Besucher nicht lange auf den Plätzen hielt. Dafür sorgten beispielsweise schon die Vertreter der Karnevalsgesellschaft (KG) „Würmer Wenk“, die bei ihrem Besuch zeigten, welch tänzerische Höchstleistungen schon der Nachwuchs erbringt.

Da hielten sich auch die Tänzerinnen von „Temptation“ der KG „Stöher Sankhase“ aus Stahe nicht zurück. Sie nahmen sich griechische Elemente vor, und zauberten daraus weit mehr als eine nur von Sirtaki geprägte Choreographie. Die Kleine Tanzgruppe aus den eigenen Reihen machte im weiteren Programmverlauf die beiden Trainerinnen Daniela und Stephanie Frohn mindestens ebenso froh, wie das Tanzmariechenpaar Selina Funken und Laura Beemelmanns.

Während letztere zu denjenigen gehörten, die mit ihrer Akrobatik die luftige Höhe der Festhalle ausloteten, waren beim Tanz aller Kinder mit fragilen Luftballons Geschick und Können gefragt, um den Ballon an Ort und Stelle zu halten.

Für beste Laune, die bei der gelungenen Hatterather Karnevalsveranstaltung überall zu finden war, sorgten schließlich noch die Gastspiele der Tanzgruppe „Moonlights“ aus Tripsrath und des Internationalen Karnevalsvereins (IKV) Teveren, die auf Tour mit Kinderprinzessin Lena II. (Gerards) und ihrem Gefolge mit ihren Adjutanten Darline, Emily und Maximilian waren, und beste Stimmung garantierten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert