Geilenkirchen-Beeck - Aufwertung für Kapelle und Dorf

Aufwertung für Kapelle und Dorf

Von: red
Letzte Aktualisierung:
10867471.jpg
Geilenkirchen-Beeck.

Geilenkirchen-Beeck. Über ausbleibende Besucher können die, denen die Beecker Kapelle als Ruheort des Dorfes lieb und teuer ist, auch an „normalen“ Tagen nicht klagen. Das idyllisch gelegene Gebäude wird von vielen Menschen gern zur Einkehr und zum Verweilen genutzt. Diesen Sonntag aber wird die Kapelle nicht nur den ein oder anderen Wanderer oder Radfahrer anziehen, sondern im Mittelpunkt des dörflichen Lebens stehen: Gefeiert wird das 30-jährige Bestehen der Kapelle, die Mitte der Achtziger auf Privatinitiative der Familie Benend hin errichtet worden ist.

Die ökumenische Gebetsstunde beginnt um 15 Uhr unter Beteiligung der „Frohsinn-Kids“ (Leitung Jule Evertz), Veranstalter ist die Kapellengemeinschaft Beeck. Anschließend geht es in die Cafeteria der Beecker Vereinsstätte. An dem Sonntag soll auch für die Neugestaltung des Außengeländes der Kapelle geworben werden. Dieses ist nämlich bislang schlecht dafür geeignet, Sitzgelegenheiten aufzustellen, was wiederum schade ist, wenn es um Außenveranstaltungen geht. Deshalb soll das Gelände geebnet werden.

Außerdem möchte Helga Benend, die Schwiegertochter des Erbauers, eine Vorrichtung installieren lassen, mit Hilfe derer bei Bedarf ein Segel aufgespannt wird, das Besucher von Veranstaltungen vor Regen oder Sonne schützt.

Weil öffentliche Gelder immer schwerer zu bekommen sind, sollen bei der Veranstaltung Spenden gesammelt werden. Sollte die Finanzierung der Umgestaltung gesichert werden, soll ein regionales Unternehmen mit der Umsetzung beauftragt werden. Wer sich beteiligt, trägt damit jedoch nicht „nur“ zur Aufwertung der Kapelle und des Golddorfs bei, sondern erhält auch persönlich einen Gegenwert. Bei einer Spende von zehn Euro gibt es ein Aquarellbild des Aachener Künstlers Hans Wittl, für 50 Euro wird dieses Bild gedruckt und handsigniert. Die Heinsberger Volksbank beteiligt sich an der Aktion: www.rbhs.viele-schaffen-mehr.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert