Geilenkirchen - Aufschlag beim KW-Tennis-Cup

Aufschlag beim KW-Tennis-Cup

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
kwcup_bu
Mit Spannung erwarten diese 13 jungen Tennis-Cracks das U14-Turnier . Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Aufschlag für den KW-Tennis-Cup der Kreissparkasse Heinsberg und der West Energie. Mit den 13 Jungs der U14-Klasse griffen am Montag die ersten Spieler in das sportliche Geschehen ein.

Hatte der ausrichtende Tennisclub Rot-Weiß Geilenkirchen beim Start der Turnierserie bisher immer Glück mit dem Wetter, musste er am Montag erstmals die Cracks in die Halle schicken. Denn zehn Minuten vor Spielbeginn ergoss sich Dauerregen über die zehn Aschenplätze an der Martin-Heyden-Straße. „Mein Draht zum Wettergott hat heute nicht geklappt”, musste Organisationsleiterin Ulla Symens eingestehen. „Wir müssen die erste Spielrunde in die Halle verlegen.”

So machten sich die Spieler und Eltern auf den Weg zum Sportpark Loherhof, wo kurz darauf die ersten Begegnungen stattfanden. Nach dem „Sign in” waren die Paarungen ausgelost worden. Gespielt wurde in drei 3er- und einer 4er-Gruppe. Vor Spielbeginn hatte Ulla Symens den jungen Cracks - wie seit Jahren üblich - ein Babolat-T-Shirt geschenkt. Bewährt hat sich auch die KW-Cup begleitende Tagesinfo „KW Spotis” in Form eines mehrseitigen Heftes, das über die täglichen Ereignisse berichtet.

Das Oberschiedsrichterteam, bestehend aus Silke Laufs und Klaus Anger, überwacht den Turnierablauf. „Wir greifen aber nur ein, wenn Probleme auftauchen, die nicht von den Spielern alleine geregelt werden können”, erklärt Silke Laufs. „Ich weiß, dass ihr Spieler so erfahren seid, um selber Entscheidungen treffen zu können”, hatte sie eingangs die Teilnehmer des KW-Cups gelobt. „Wir erwarten aber auch faire Spiele und dass ihr pfleglich mit eurem und unserem Material umgeht”, gab die Oberschiedsrichterin vor.

Neben Spielern aus dem Raum Köln und Leverkusen haben sich auch Sportler aus Geilenkirchen und Umgebung eingeschrieben. Vom gastgebenden TC Rot-Weiß schlagen mit Florian Borghorst und Paul Meuwissen zwei U 14-Jungs auf. Der TC Baesweiler entsendete mit Julian Maus, Jonas Hähn und Daniel Nier gleich drei seiner „Youngsters”. Nach Beenden der Vorrunde begannen am Dienstag die ersten Spiele der U 14-Hauptrunde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert