Übach-Palenberg - Athleten nach Winterpause für Freiluftsaison gerüstet

Athleten nach Winterpause für Freiluftsaison gerüstet

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
hallenmeisterschaft-bu
Hochsprung in der Halle bedeutet neben dem optimalen Grip auf dem Boden auch den richtigen Ablaufpunkt zu finden, damit der Absprung passt. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Die Leichtathleten des Kreises Heinsberg sind nach intensivem Training in der Winterpause für die neue Freiluftsaison bestens gerüstet. Das verdeutlichten die Hallenmeisterschaften in Übach-Palenberg.

Am ersten Wettkampftag hatten bei der vom SV Schlafhorst ausgerichteten Veranstaltung noch die Schülerinnen und Schüler dominiert, so gehörte am zweiten Tag den Jugendlichen und den Erwachsenen die Vierfachturnhalle, wo sie in vier Disziplinen ihren Meister suchten. Es gab hervorragende Leistungen.

Keinen Zweifel an seinem Können ließ Jonas Hanßen (SC Myhl) bei der männlichen Jugend B aufkommen. Souverän trat er viermal an und stieg dabei auch dreimal auf den obersten Podestplatz. Seine Leistungen im Einzelnen: 60 m in 7,69 sec, 60 m Hürden 9,06 sec, Hochsprung 1,62m und Kugelstoßen 12,79 m, was aber nur Platz zwei bedeutete, denn Lukas Wassenberg (TV Erkelenz) stieß mit der 5 kg schweren Kugel hervorragende 14,12m.

Überhaupt nichts anbrennen ließ Timo Krampen (SC Myhl) bei der A-Jugend. Er holte sich alle vier Titel mit 7,51 sec, 8,80 sec, 1,69 m und 10,84 m. Die Junioren teilten sich die Titel gerecht. Kai Beemelmanns (SC Myhl) gewann den Sprint mit 7,74 sec, und Frederic Baum (SV Schlafhorst) das Kugelstoßen mit 10,39 m. Beide wurden gemeinsam mit 1,69 m Kreismeister im Hochsprung.

Sprintmeisterin der weiblichen Jugend B wurde mit 9,08 sec über die Flachstrecke Eva Luisa Pohlen (TuS Jahn Hilfarth) und über die 60 m Hürden Sophia Peters (SC Myhl) mit 10,52sec. Eine knappe Entscheidung wiederum gab es im Hochsprung, Titelträgerin wurde Eva Klee (LC Phönix Geilenkirchen) mit 1,49 m vor Saskia Trautmann aus Erkelenz. Im Kugelstoßen war Corinna Blunden (SV Schlafhorst) mit 7,43 m die Stärkste. Bei der A-Jugend beherrschte Sandra Heinen (SC Myhl) den Sprint. Sie gewann mit 8,45 sec ohne Hürden und mit 10,42 sec mit Hürden auf der Bahn. Den Hochsprung entschied Sarina Derichs (SC Myhl) mit 1,43 m für sich. Maria Fothen (TV Erkelenz) siegte hauchdünn im Kugelstoßen mit 8,84 m. Gut in Form war auch Melanie Rhyßen (TV Erkelenz) bei den Frauen. Zwei Titel gingen an sie: 60 m mit 9,12sec und Kugelstoßen mit 10,32 m.

Recht ansprechend war auch die Leistung von Anke Wefers (SV Schlafhorst), die im Hochsprung 1,46 m übersprang. Die Klassen W40 und W45 gehörten den Damen aus Myhl. Kerstin Krolikowski wurde Meisterin im Hochsprung mit 1,35 m und Anja Deckers mit 12,02 m im Hürdensprint und 9,66 m im Kugelstoßen. In der höheren Altersklasse gingen die Titel in beiden Sprintstrecken und im Kugelstoßen an Beate Derichs.

Die meisten Titel bei den Männern und Senioren blieben beim Ausrichter SV Schlafhorst. Sebastian Reinhardt holte sich mit 10,93 m den Sieg im Kugelstoßen. Mit 7,85 sec ging der Sprinttitel und mit 1,78 m der im Hochsprung an Dennis Swierzyna (LC Phoenix Geilenkirchen). In der Klasse M30 kam Thomas Heil (SV Schlafhorst) im Kugelstoßen mit 10,82 m zum Erfolg. Der M35-Schlafhorster Horst Tackmann schaffte im Hochsprung mit 1,50 m, im Sprint mit 8,47 sec und im Kugelstoßen mit 7,11 m den Sprung aufs Treppchen. In der der M40 sorgte sein Bruder Jörg ebenfalls für einen Dreifacherfolg mit 8,53 sec, 1,55 m und 9,50 m.

Der Klassensieg im Hochsprung der M45 ging mit 1,45 m an Jonathan Powell (SC Myhl) und im Kugelstoßen mit 9,47m an Helmut Echsler (SV Schlafhorst).

Peter Holthuijsen (TV Erkelenz) gewann in seiner neuen Altersklasse M50 mit guten 14,35 m das Kugelstoßen.

Die restlichen Titel räumte Alfred Reinhardt (SV Schlafhorst) ab. Dafür brauchte er im Sprint 8,53 sec , in seiner Spezialdisziplin den Hürdenlauf 10,12 sec. und im Hochsprung 1,45 m. Die Titel in der M60 gingen an Dieter Tobies (SV Schlafhorst), und zwar mit 9,67 sec im Sprint und 9,13 m im Kugelstoßen.

Seine Vereinskameraden sicherten sich weitere Titel im Kugelstoßen. Franz Zilgens (M65) mit 9,42 m, M70 Manfred Meergarten mit 11,12 m und M75 Peter Speckens mit 11,01m.

Hans Borgmann gewann in dieser Altersklasse den Sprint über 60 m mit 12,18 sec.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert