Arbeitslosenzahl im Kreis Heinsberg um ein Drittel niedriger

Von: Jan Mönch
Letzte Aktualisierung:
5962093.jpg
sdfsdsd

Übach-Palenberg. Die Zahl der Arbeitslosen ist in den vergangenen Jahren im gesamten Kreis Heinsberg deutlich gesunken. Wie ein Blick in die Statistik zeigt, ging die Zahl der Arbeitslosen seit September 2009, dem Zeitpunkt der vorletzten Kommunalwahl, in allen zehn Kommunen zusammen von 9979 auf 8217 zurück.

Dies entspricht einem Rückgang um 17 Prozent.

Sämtliche Kommunen dürfen sich dabei über eine positive Entwicklung freuen, die aber sehr unterschiedlich stark ausfällt. Mit Abstand am deutlichsten ist sie in Übach-Palenberg: Gab es im September 2009 noch 1553 Arbeitslose, waren es im September 2015 lediglich noch 1072. Damit lag die Septemberzahl dieses Jahres um 31 Prozent unter der von 2009. Den zweitstärksten Rückgang verzeichnete die Agentur für Arbeit in Waldfeucht, hier lag er bei 22,3 Prozent.

Dass der Verlauf der Kurve in Übach-Palenberg so steil ausfällt, hat natürlich viel damit zu tun, wie exorbitant hoch die Arbeitslosenzahlen 2009 waren. Dies wird beim Blick nach Erkelenz deutlich, wo die absolute Zahl an Arbeitslosen vor sechs Jahren mit genau 1500 kaum niedriger war als in Übach-Palenberg – dabei hat Erkelenz eine viel höhere Einwohnerzahl. Mehr als halbiert wurde seither die Zahl der arbeitslosen 15- bis 25-Jährigen, nämlich um 55 Prozent von 214 auf 98. Die Gesamttendenz war auch in den Jahren vor Jungnitschs Amtsantritt positiv, allerdings weit weniger eindeutig: Die Zahl sank beispielsweise zwischen 2005 und 2009 um knappe sechs Prozent. Von 2008 auf 2009 hatte sie indes um gute 20 Prozent zugelegt.

Geht es in Übach-Palenberg um Arbeitsplätze, ist man schnell bei den Investitionen durch die Schwarz-Gruppe (Lidl). Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch sagt, dass dort etwa 400 Bürger arbeiten, bei steigender Tendenz. Allerdings wohnten nicht alle von ihnen in Übach-Palenberg, weshalb nicht jeder Arbeitsplatz Einfluss auf die eigene Arbeitslosenstatistik nehme. Dennoch hätten die „riesigen Investitionen“ sicherlich einen „bedeutenden Anteil“ an der Gesamtentwicklung.

Weitere Investitionen, die Jungnitsch hervorhebt, sind die Verlagerung des Hauptsitzes von Schlafhorst.Saurer von Mönchengladbach nach Übach-Palenberg, die Tiertrockenfutterfabrik und das Einkaufszen-trum mit seinen 200 Arbeitsplätzen. Das nächste größere Projekt gehe die Firma TC-Kleben an, die unweit des Carolus-Magnus-Centrums einen Neubau errichten wolle. „Aber auch Erweiterungen von mittelständischen Unternehmen schaffen permanent zusätzliche Arbeitsstellen. Hier mal fünf oder zehn, da mal 20 oder 30 neue Arbeitsstellen summieren sich ebenfalls“, so Jungnitsch. Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze in Übach-Palenberg habe sich seit 2009 von 4382 auf 5621 im vergangenen Jahr erhöht, was prozentual einem Zuwachs von gut 28 Prozent entspricht. Nicht vergessen, so Jungnitsch, dürfe man freilich, dass Konjunktur und Arbeitsmarkt in Deutschland sich allgemein positiv entwickelt haben.

Übrigens sei die Zahl der Arbeitslosen auch im Oktober wieder gesunken, teilte Jungnitsch am Donnerstag noch kurzfristig mit, nämlich auf 1041. Damit liegt der Rückgang seit September 2009 bei 33 Prozent – also fast genau einem Drittel.

Anmerkung: Arbeitslosenquoten werden von der Arbeitsagentur nur für Kommunen mit mindestens 15.000 zivilen Erwerbspersonen herausgegeben. Bei Kommunen, die darunter liegen, muss also auf absolute Zahlen zurückgegriffen werden. Die Entwicklung der absoluten Zahlen für Übach-Palenberg ist dennoch aussagekräftig, da die Einwohnerzahl recht stabil ist. Quoten der Arbeitsagentur liegen im Kreis Heinsberg nur für den Kreis selbst (6,3 Prozent), Erkelenz (4,9), Heinsberg (7,2) und Hückelhoven vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert