Arbeit für Projektgruppe Demokratie und Kinder

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Die Projektgruppe Demokratie und Kinder unter der Leitung von F. Gillessen-Mainz und Martha Gottschalk hatte zwei Schwerpunkte. Was ist Demokratie? Wie hat sie sich in Deutschland entwickelt? Und wie kommen da die Kinder ins Spiel?

Kinder gehören zu einer der schwächsten Gruppen der Gesellschaft, und gleichzeitig sind sie die Staatsbürger von morgen. Sie zu schützen und ihre geistige wie körperliche Entwicklung bestmöglich zu fördern, ist erklärtes Ziel.

Dennoch sind Kinder fürchterlichen Übergriffen ausgesetzt. Laut Statistik wird in Deutschland jede halbe Stunde ein Kind missbraucht. Die beängstigende Zahl von 16.000 Opfern jährlich stellt nur die Spitze eines Eisbergs dar. Mehr als ein Drittel der Übergriffe ereignen sich in der eigenen Familie. Die Folgen für diese höchst traumatisierten Kinder sind schwerwiegend, und ohne entsprechende Therapien leiden die Kinder oft ihr ganzes Leben.

Für die Schülerinnen und Schüler der Projektgruppe war schnell klar: Hier wollen wir helfen. 1000 Euro gehen an die Stiftung „Hänsel und Gretel” in den Einzelfall-Hilfe-Fond. Weitere 1000 Euro werden für krebskranke Kinder gespendet. Das Geld wird über den Förderkreis Hilfe für krebskranke Kinder einer bestimmten Station der Onkologie zukommen.

Die Schülerinnen und Schüler konnten in diesem Projekt erleben, dass Demokratie auch Handlungsspielräume für konkretes Handeln schafft. In einem szenischen Spiel konnten sie deutlich machen: Bei Übergriffen gegen Kinder darf man nicht wegsehen!
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert