Übach-Palenberg - Aphasie-Selbsthilfegruppe zaubert Ostereier

Aphasie-Selbsthilfegruppe zaubert Ostereier

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
9810591.jpg
Nicht nur beim bunten Ostereiermalen hat die Aphasie-Selbsthilfegruppe um ihre Gründerin Norma Kuhlmey (Mitte) ihren Spaß. Foto: Bienwald

Übach-Palenberg. Blau ist die erklärte Lieblingsfarbe von Norma Kuhlmey. Und da ist es auch kein Wunder, dass die Übacherin auch ihre Ostereier am liebsten in einem kräftigen Himmelblau tüncht. Am Morgen zuvor hat sie 30 frische Eier hart gekocht, Farben besorgt und spezielle Halterungen, in denen die Eier gefahrlos mit weichem Pinselhaar frisch gefärbt werden können.

Normas Sitznachbarn bei diesem kreativen Nachmittag der „Aphasie-Selbsthilfegruppe nach einem Schlaganfall“ sahen das mit der Farbe naturgemäß etwas anders: da wurde schon mal ein kräftiges Orange mit einem grünen Neonton gemischt.

Ob es gefällt, hängt selbstverständlich wie immer vom Auge des Betrachters ab, und diese Augen sind nicht nur wach, sondern auch stolz. Vor allem Norma Kuhlmey, die vor gut einem Jahr die Idee mit der in der Region einzigartigen Gruppe hatte, ist stolz, dass sich die Selbsthilfe gut etabliert hat. „Wir treffen uns einmal im Monat, immer am ersten Donnerstag in der Logopädiepraxis am Übacher Rathausplatz, und wenn bald Fronleichnam ist, dann auch am zweiten Donnerstag“, sagt sie.

Das hat sich so ergeben, genau wie eine stabile Teilnehmerzahl bei den geselligen Runden. „Kaffee und was Leckeres gibt es immer bei uns“, wirbt Kuhlmey. Aber das ist nicht das Einzige, worum es geht, neben dem Beisammensein werden auch aktuelle Informationen über die Erkrankung, die alle hier am Tisch Sitzenden wie aus heiterem Himmel heimgesucht hat, ausgetauscht. Denn alle hat nicht nur der Schlaganfall getroffen, sie haben auch Probleme mit den passenden Wörtern. „Darum werden wir in der zweiten Jahreshälfte auch Fachvorträge und Diskussionsrunden mit Experten anbieten“, so Norma Kuhlmey weiter.

Aber auch die Geselligkeit wird keineswegs vergessen: So ist für den Sommer schon ein schönes Grillfest eingeplant, auch und gerade weil die Öffentlichkeit über die Aktivitäten der Gruppe informiert werden soll. Dass die Teilnehmer der Donnerstagsrunde vielleicht ein wenig die Sprache, aber auf keinen Fall ihren Humor verloren haben, ist schon bei einer kurzen Stippvisite zu hören.

Denn dem mit ernstem Ton ausgesprochenen „Frohe Weihnachten“ folgt fröhliches Gelächter, auch weil der Urheber dieser Worte dann noch ein deftiges „Dicke Eier – Weihnachtsfeier“ hinterher schiebt. Und während manche noch über die Zote grinsen, werden schon fleißig die nächsten Eier für das Osterfest bemalt. Von Hand und natürlich in der Lieblingsfarbe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert