Übach-Palenberg - Anerkennung für lange Treue und Mitarbeit beim Silikosebund

Anerkennung für lange Treue und Mitarbeit beim Silikosebund

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
silikoseehr-foto
Vorsitzende Anni Senz (6.v.r.) hatte für ihre langjährigen und treuen Mitglieder des Silikosebundes Ubach-Palenberg im Hotel Weydenhof wieder zahlreiche Ehrungen vorbereitet. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Die Jubilarfeier ist stets ein Höhepunkt für Mitglieder und Angehörige der Ortsgruppe Übach-Palenberg des seit weit über 50 Jahre doch ziemlich in der Stille arbeitenden Bundes Silikoseerkrankter, -gefährdeter, Sozialrentner und deren Hinterbliebenen.

Jüngst hatte der Vorstand um Vorsitzende Anni Senz zum Feiern, zu Geselligkeit und Kameradschaftspflege in die Gaststätte „Hotel Weydenhof” an der Kirchstraße in Palenberg eingeladen.

Ein würdiger Rahmen

Die Resonanz war wie stets hervorragend, die Lokalität nahezu bis auf den letzten Platz besetzt und somit ein würdiger Rahmen, um Mitgliedern Dank, Lob und Anerkennung für langjährige Treue und Mitarbeit zu zollen. Auch wenn der Bundesvorstand aus Gelsenkirchen nicht anwesend war, so freute sich Anni Senz doch über den Besuch zahlreich geladener Gäste aus anderen Ortsgruppen der Region und des öffentlichen Lebens.

Viele Ehrengäste

Ihr Gruß galt den Vertretern der Ortsgruppen Setterich, Alsdorf und Würselen, dem designierten Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, dem VdK-Kreis- und OV-Vorsitzenden Willi Bergstein, der Landtagsabgeordneten Ulla Meurer, AsF-Vorsitzender Norma Kuhlmey, AG SPD 60plus-Vorsitzendem Manfred Rosen, Hans-Josef Frings von der UWG, Alt-Bürgermeister Werner Müller sowie insbesondere den 16 Jubilaren.

Insgesamt 445 Mitgliedsjahre

Die Jubilare, die zum Teil alters- und gesundheitsbedingt nicht alle anwesend waren, blickten gemeinsam auf 445 Mitgliedsjahre in der Selbsthilfeorganisation „Bund Silikoseerkrankter, -gefährdeter, Sozialrentner und deren Hinterbliebenen” zurück.

Ihre Zugehörigkeit liegt zwischen zehn und 50 Jahren. Sie wurden nach den Grußworten der Gäste durch Vorsitzende Anni Senz mit Unterstützung von Wolfgang Jungnitsch, der selbst dem Silikosebund angehört, mit diversen Ehrengaben bedacht. Auf zehn Jahre Treue blicken Dr. Heiner Buschmann, Peter Merten, Heinrich Schulte und Wilfried Schwarz zurück. 25 Jahre dem Bund treu sind Alfons Dubrau, Alfred Kledke, Hans Makowiak und Heinz Schneider.

Walter Schleider, Adolf Mücke und Alfred Gillich bringen es bereits auf drei Jahrzehnte. Noch länger, nämlich 40 und 45 Jahre, dabei sind Ladislaus Staudt und Therese Bauer sowie Helmut Scheffler. Im Goldkranz mit 50 Jahre Treue zum Silikosebund standen Gert Perplies und Josef Speil. Nach der Ehrung stand gemütliches Beisammensein bei Essen und Trinken im Mittelpunkt der Veranstaltung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert