Am Tag des Denkmals auf den Spuren des Bergbaus

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg/Merkstein. Am „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 13. September, werden ehemalige Zechenbauten Ziel für einen Besuch darstellen.

Ob das Carolus-Magnus-Centrum Übach-Palenberg oder das Fördermaschinenhaus der EBV-Grube Adolf in Merkstein: das Interesse an den Spuren des Bergbaus ist nach wie vor groß. Im Fördermaschinenhaus dürfte man sich an diesem Tag für zahlreiche Besucher rüsten, weil dort zwischen 10 und 18 Uhr das von dem Übach-Palenberger Jürgen Klosa bearbeitete und herausgegebene Buch „Die Grube Adolf –Erinnerungen – Bilder – Geschichte“ erscheinen wird.

Ein großer Tag für die vor 43 Jahren stillgelegte Zeche in Merkstein, weil in dieser ausführlichen Form noch nie die Geschichte der Merksteiner Grube erfasst wurde. Ein Buch, das die Geschichten von Menschen für Menschen erzählt. Alle, die ein Buch vorbestellt haben oder ein Exemplar zum günstigen Vorbestellerpreis erstehen wollen, sind eingeladen, an diesem Tag nach Merkstein zu kommen.

Der Verein Bergbaudenkmal rüstet sich an diesem Tag auch wegen weiterer Programmpunkte für viel Besuch, unter anderem weil neben der Buchpräsentation eine Vernissage der in Würselen ansässigen Künstlerin Bianca Mattar die Besucher anlocken soll. Ihre farbige Sicht auf Bergbaumotive der Grube Adolf stellt eine eigene „bergbaukreativliche Seite“ der vergangenen geschichtlichen Bergbauzeugnisse dar. Ein gutes Beispiel, wie die Vertreterin einer Generation, die den Bergbau nicht mehr ganz so hautnah erlebt hat, mit diesem Thema umgeht. Darüberhinaus finden wieder Vorführungen statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert