Altgediente Kameraden der Löscheinheit Prummern geehrt

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
9287506.jpg
Der stellvertretende Löscheinheitsführer Harald Lamerz, LE-Führer Hans-Josef Kempen (v.r.) sowie Armin Pennartz gratulieren Dietmar Harz, Franz-Josef Schmitz, Ferdinand Schmitz und Frank Merzbach (v.l.) zu ihren Auszeichnungen und Überstellungen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Prummern. Die Löscheinheit Prummern der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen hat zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Löscheinheitsführer Hans-Josef Kempen konnte hierzu fast alle aktiven Kameraden und Kameradinnen im Feuerwehrgerätehaus begrüßen.

Kempen ging kurz auf das abgelaufene Jahr ein, bevor er zusammen mit dem stellvertretenden Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen, Armin Pennartz, einige Ehrungen vornahm.

Für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurden die beiden Hauptfeuerwehrmänner Dietmar Harz und Frank Mertzbach sowie Unterbrandmeister Oliver Schnappauf geehrt. Diese drei Kameraden sollten kürzlich bei der Feierstunde im Haus Basten die vom NRW-Innenminister verliehene Auszeichnung entgegennehmen, waren aber zu diesem Zeitpunkt erkrankt.

Stadtbrandinspektor Armin Pennartz überstellte im Verlauf der Jahreshauptversammlung mit Franz-Josef Schmitz und Ferdinand Schmitz zwei altgediente Feuerwehrkameraden in die Ehrenabteilung. Franz-Josef Schmitz trat am 10. März 1971 in die Feuerwehr ein und war nach erfolgter Beförderung zum Brandmeister von 1984 bis 2004 Löscheinheitsführer in Prummern.

Er wurde ausgezeichnet mit den Ehrennadeln der Stadt Geilenkirchen in Gold und Silber, den Ehrennadeln des Kreisfeuerwehrverbandes in Gold und Silber sowie den Ehrenzeichen des NRW-Innenministers in Gold und Silber.

Bruder Ferdinand Schmitz trat am 12. März 1988 in die Freiwillige Feuerwehr ein. Er kann auf die Ehrennadeln der Stadt in Gold und Silber sowie auf das Ehrenzeichen des Innenministers in Silber verweisen. „Ferdinand ist ein echter Junge aus Prummern mit starkem Engagement im Dorfgeschehen“, lobte Löscheinheitsführer Hans-Josef Kempen.

In dem mittelständischen Betrieb des Unternehmers sind die Hälfte der Beschäftigten aktive Feuerwehrleute. Ferdinand Schmitz ist übrigens in Prummern amtierender Schützenkönig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert