Geilenkirchen - „Alte Römer” ziehen bis auf den Markt

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

„Alte Römer” ziehen bis auf den Markt

Letzte Aktualisierung:
italienfest1_bu
Zügig muss es vorangehen bei den (Schein-) Legionären. Am kommenden Wochenende würzt unter anderem die „Legio Decima” aus Rom das italienische Fest mit ihren Märschen durch die Stadt und Auftritten auf dem Markt.

Geilenkirchen. Es gibt nicht nur die größte Kirmesveranstaltung im Kreis Heinsberg mit dem zusätzlichen Krammarkt im Wurmauenpark am kommenden Pfingstwochenende. Parallel ist eine weitere Großveranstaltung direkt in der City geplant.

In Zusammenarbeit mit der italienischen Gemeinschaft des Nato E-3A-Verbandes ist zur Feier des 63. Jahrestags der Republik Italien ein besonderes Event geplant, wobei es auch um die „alten Römer” geht.

Hierzu ist es gelungen, die römische Historiengruppe „SPQR”, die sogenannte Legio Decima, zu verpflichten, die zu dieser Veranstaltung aus der italienischen Hauptstadt anreisen wird. Rund 40 Akteure werden in mehreren Schaueinlagen die Römerzeit für alle Besucher lebendig werden lassen.

Künstler im Gespräch

Außerdem findet im Foyer des Sitzungssaals im Rathaus eine Ausstellung des italienischen Malers und Bildhauers Fabio Pietrantonio statt. Der hierzu ebenfalls aus Italien anreisende Künstler freut sich, am Wochenende dem interessierten Publikum als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

Der offizielle Festakt zur Feier des 63. Jahrestags findet am Samstag, 30. Mai, ab 17 Uhr in der Begegnungsstätte Haus Basten statt. Bürgermeister Andreas Borghorst will die zahlreichen geladenen Ehrengäste begrüßen, und auch der Kommandeur des italienischen Kontingents des E-3A-Verbandes, Colonel Angelo Piccillo, möchte einige Worte an die Gäste richten.

Wenn die italienische und die deutsche Nationalhymnen verklungen sind und mit einem Glas Prosecco auf den Jahrestag angestoßen worden ist, wollen sich auch die Ehrengäste gegen 18 Uhr die Show der Historiengruppe „SPQR” auf dem Markt ansehen, bevor sie die Kunstausstellung im Rathaus besuchen.

Die Veranstalter bedanken sich für die „außerordentliche Unterstützung der Stadt Geilenkirchen sowie einer Vielzahl von Sponsoren”, heißt es, die ein solches Programm ermöglicht haben. „SPQR” (aus dem Lateinischen: senatus populusque romanus - Senat und Volk von Rom) verbindet in seiner Schau folkloristische Tänze, Circusattraktionen, Gladiatorenkämpfe sowie die Vorführung des typisch römischen Dorflebens.

Auch Reproduktionen römischer Rüstungen und Waffen sowie zeitgenössischer Werkzeuge und Zelte werden gezeigt. Zudem können die Besucher sich in diesem Ambiente mit „original” bekleideten römischen Legionären und Gladiatoren aus der Zeit um 70 vor Christus fotografieren lassen.

Bei der Kunstausstellung im Rathaus wird nicht nur ein Teil der Werke des bekannten italienischen Malers und Bildhauers Fabio Pietrantonio ausgestellt, darüber hinaus will der Kunstschaffende während der Öffnungszeiten als Ansprechpartner für die interessierte Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

In den Werken Fabio Pietrantonio drückt sich die natürliche und kosmische Ordnung durch die Verwendung der Materialien wie Holz, Stein, Pulver, Sand, Textilien und sogar Blumen aus. Seine Werke, heißt es in einer Beschreibung, betonen die kosmische Balance, drücken Frieden und Harmonie aus.

Seine Werke wurden beispielsweise stark beeinflusst vom Tod des Papstes Johannes Paul II., Karol Wojtyla. Zu dieser Zeit begann eine Phase, die geprägt ist von sakraler Kunst mit Papstportraits, religiösen Symbolen und biblischen Gestalten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert