Geilenkirchen - „Alte Poststraße” wieder bedeutsam als Platz für „gelbe Dienstleistungen”

„Alte Poststraße” wieder bedeutsam als Platz für „gelbe Dienstleistungen”

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
neuposs_bu
Sie werden den Kunden in der neuen Postfiliale in Geilenkirchen zur Verfügung stehen: (v.l.) Norbert Wählen, Jörg Wolf, Svenja Bajonczak, Doris Mesters-Neubauer und Claudia Meijers. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Der Standort an der Bahnhofstraße in Geilenkirchen ist nach 60 Jahren passé. Seit Donnerstag finden die Bürger die Angebote der Post AG bei Jörg Wolf in der Alten Poststraße 11 bis 17. Auf rund 130 Quadratmeter bietet der Geilenkirchener in den neuen Räumen sämtliche Postdienstleistungen inklusive Postbank-Service an.

Das Ehepaar Marianne und Jörg Wolf betreibt seit über zehn Jahren bereits den Postshop in Tüddern und bringt entsprechende Erfahrung mit. Das konnte Dieter Pietruck von der Deutschen Post AG bei der Eröffnung bestätigen. Er stellte die neue Filiale im Einzelhandel als die „klassische Post” vor, nannte das neue Konzept der Partnerfilialen im Einzelhandel ein Erfolgsmodell, das bis 2011 in über 14.000 Poststellen deutschlandweit praktiziert werde.

Im Vergleich zu früher kämen die verlängerten Öffnungszeiten - wie hier in Geilenkirchen um eine halbe Stunde täglich - den Kunden entgegen. „Wir richten viele Filialen zusätzlich ein. In Geilenkirchen haben wir nun fünf Stellen”, so der Post-Sprecher.

„Nach langem Hin und Her haben wir in der Alten Poststraße nun eine tragbare Lösung gefunden”, ergriff Jörg Wolf das Wort. Er und seine Mitarbeiterinnen seien voller Erwartungen. Zusammen mit Svenja Bajonczak, Claudia Meijers und Doris Mesters-Neubauer wird Jörg Wolf den Kunden zukünftig in Geilenkirchen zur Verfügung stehen.

„Wir wollen, dass die Innenstadt attraktiver wird, dazu brauchen wir Unternehmer”, ging Bürgermeister Thomas Fiedler auf die Entwicklung der Stadt ein. Er dankte Jörg Wolf, dass er ein Risiko auf sich nehme und hier investiere. „Ich bin schlichtweg begeistert von dieser Post”, sagte der Bürgermeister. Auch plädierte er für ein Parkraum-Management, das Langzeitparken im Zentrum verhindere.

Erster Beigeordneter Hans Hausmann ging auf die Verkehrssituation vor der neuen Post ein. Schon in den nächsten Tagen werde die Alte Poststraße aus Richtung Konrad-Adenauer-Straße in Höhe der Hirsch Apotheke bis zur Ausfahrt Theodor-Heuss-Ring als Einbahnstraße geführt. Dadurch werde sich die Situation entzerren.

Neben dem Umfang aller Postdienstleistungen führt „Wolf Post + Shop” auch Schreibwaren, Zeitschriften, Taschenbücher, Grußkarten und Schulbedarf. Mit Blick auf die lokal zahlreichen Einwohner aus anderen Ländern legt der Inhaber auch ein Augenmerk auf internationale Tagespresse.

Service von Sackkarre bis zum Regenschirm

Jörg Wolf hat sich noch etwas einfallen lassen: Für den Transport schwerer Pakete zum Auto stellt er eine Sackkarre zur Verfügung. Und sollte plötzlich Regen einsetzen, bietet er dem Kunden einen Leihschirm an.

Das Ladenlokal ist montags bis freitags von 9 bis 13 und von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert