Aktionskreisvorsitzende und Bürgermeister backen gemeinsam für guten Zweck

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
backen-bild
Konditormeister Hubertus Schmitz (l.) zeigt Dr. Rita Freches-Heinrichs und Bürgermeister Thomas Fiedler das Ergebnis des ersten Kekse-Backens an diesem Tag, dessen Erlös aus dem Verkauf auf dem Nikolausmarkt bedürftigen Familien zugute kommt. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Wenn der Bürgermeister zum Backblech greift, fragt sich der geneigte Leser, ob er seinen Beruf gewechselt hat. Die Erklärung für das Backen von knusprigen Plätzchen liegt bei Geilenkirchens „Erstem Bürger” auf der Hand.

Zusammen mit der Vorsitzenden des Aktionskreises, Dr. Rita Freches-Heinrichs, buk Thomas Fiedler in der Backstube der Konditorei Schleypen jede Menge „Gebäck für einen guten Zweck”. Die Idee für die Aktion entstand bei einer Versammlung des AK.

Spezielle Aktionen starten

„Der Aktionskreis will in Zukunft zu den größeren Veranstaltungen immer spezielle Aktionen starten”, erläutert Rita Freches-Heinrichs. Diesmal sei es eben das Nikolaus-Backen, dessen Erlös aus dem Verkauf der Kekse Familien zugute komme, die nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Während die beiden Auszubildenden Yvonne Imiela und Catharina Schmidt dem Bürgermeister und der AK-Vorsitzenden über die Schulter schauten, erklärte Konditormeister Hubertus Schmitz den Hobbykonditoren den Arbeitsablauf in einer Backstube.

Standesgemäß in Weiß gekleidet, erfuhren Dr. Rita Freches-Heinrichs und Thomas Fiedler dass für die Plätzchen nur die besten Zutaten verwendet werden und dazu gehören neben Butter, Ei und Mehl auch Vanille, Zimt, Farin-Zucker, Natron und eine Prise Salz.

Rita Freches-Heinrichs verfügt über einer gewisse Erfahrung beim Backen: „Ich habe Weihnachten mit meinen Kindern immer Plätzchen gebacken”, sagt sie. Und selbst der Bürgermeister hat schon vor zwei Jahren, als er noch nicht in Amt und Würden war, auf dem Nikolausmarkt in Geilenkirchen Kekse gebacken.

Die Ergebnisse der teilweise schon von Hubertus Schmitz und seinen Helferinnen im Vorfeld gebackenen braunen „Herzen und Sterne” sahen viel versprechend aus und sollten den beiden Hobby-Konditoren Ansporn sein. „Rita backt und Thomas lacht”, fiel der AK-Vorsitzenden sogleich ein passender Spruch ein. AK-Geschäftsführer Rüdiger Strübig drückte sich vor der Aufgabe und schaute lieber zu.

Das Weihnachtsgebäck wird nun in den kommenden Tagen zu 100-Gramm-Portionen in Tüten gepackt und später auf dem Geilenkirchener Nikolausmarkt verkauft. „Wir hoffen, dass wir einen guten Erlös erzielen, das Geld bekommen dann Familien aus Geilenkirchen, die es auch benötigen”, geht Dr. Rita Freches-Heinrichs noch einmal auf den Verwendungszweck ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert