„Abenteuer Helfen”: Viertklässler erhalten wichtige Grundkenntnisse

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
ersthelfer_bu
Da waren die Kinder stolz: Sogar im Rettungswagen durften die kleinen neuen Ersthelfer lernen. Foto: agsb

Gangelt/Geilenkirchen. Das Ausbildungsteam des Malteser Hilfsdienstes mit Heinz Laufens und Tanja Weiler drückten die Schulbank. Nicht zur Weiterbildung, sondern um Viertklässlern in Sachen Erste Hilfe im Projekt „Abenteuer Helfen” wichtige Grundkenntnisse zu vermitteln.

An der OGS in Gillrath und KGS „Schule der Begegnung” in Birgden erlebten beide Ausbilder aufgeweckte Schulkinder. Die stellten selbst viele Fragen in Sachen Erste Hilfe und waren besonders beim Anlegen von Verbänden mit Eifer und Elan bei der Sache. Die Ausbilder zeigten sich überrascht, wie locker die Kinder das Thema aufnahmen und dabei auch viel Spaß hatten. Die Kids hatten keine Hemmschwellen oder Ängste. „Das ist bei Erwachsenen nicht so”, beurteilte Tanja Weiler.

Die Kinder hatten bei den praktischen Beispielen der Erste-Hilfe-Maßnahmen Spaß, waren aber mit Ernst bei der Sache und ließen die Ausbilder bei den Übungen weiter staunen. Ob Pflaster kleben, Verband anlegen, Seiten- oder Schocklage - alles kein Probleme für die Schulkinder. Der Lohn für die tolle Mitarbeit folgte. Die Ausbilder hatten Urkunden dabei und die Kinder waren voller Stolz, als Tanja Weiler und Heinz Laufens sie ihnen überreichten.

Hilfsbereitschaft vermitteln und bereits die Schulkinder auf die großen und kleinen Nöte aufmerksam machen, das ist das Ziel des Malteser Hilfsdienstes im Projekt „Abenteuer Helfen”. „Die Viertklässer haben das beste Alter, um das Thema Helfen alltäglich werden zu lassen”, erklärte Heinz Laufens.

Frühe Berufswünsche

Nach der Unterrichtsstunde freuten sich die Kinder auf die Besichtigung eines großen Rettungswagens. Hier demonstrierten erfahrene Rettungssanitäter die weitere Versorgung einen Patienten. Die neuen kleinen Helfer durften mithelfen, und einige äußerten schon Berufswünsche: „Ich werde Rettungssanitäter”, hieß es, oder gar Arzt. „Dann”, gaben die Malteser-Ausbilder mit auf den Weg, „müsst ihr viel lernen!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert