Gangelt - 7. Biker & Triker-Treffen: Begegnung steht im Mittelpunkt

Whatsapp Freisteller

7. Biker & Triker-Treffen: Begegnung steht im Mittelpunkt

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
biker-2108-fotos
Eine Mitfahrgelegenheit beim großen Bikercorso, das ist der große Traum, der für viele in Erfüllung geht. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Das siebte „Biker & Triker Festival der Begegnung” wirft seine Schatten voraus und das Organisationsteam rund um den Präsidenten Horst Sommer und seinen Vize Ed Haartmans feilen an den letzten Programmpunkten für das große Fest vom 21. bis 23. August auf dem gesamten Gelände der Hauptschule in Gangelt an der B 56.

Der Hauptaspekt dieses Festivals der Begegnung ist wieder das Treffen von Menschen mit und ohne Behinderungen. Am Freitag, 21. August, gibt es als Höhepunkt die Super Party von 18 bis 21 Uhr in der Aula mit Partyqueen Betty von RTL, die wieder ihre neusten Hits vorstellen wird.

Eine Behinderten-Wohngruppe aus Matrei in Osttirol wird in diesem Jahr zu Gast sein und besonders begrüßt werden. Sie wurde mit sechs Bewohnern und zwei Betreuern von dem Gangelter Verein vier Tage nach Gangelt eingeladen und nimmt an diesem Festival der Begegnung teil.

Aus diesem Grund gastiert auch das Originale „Dat Alsdörp Trio” vor Ort. Mit ihrem Ohrwurm „Viva Tirol” begrüßen sie nicht nur Gäste aus Matrei, sondern auch alle Bewohner der Gangelter Einrichtungen Maria Hilf sowie alle Clubmitglieder der Lebenshilfe Heinsberg mit ihren Betreuern.

Alle Beifahrer fiebern am Samstag ab 15 Uhr dem Startschuss zum großen Corso der Motorräder und Trikes entgegen. „Hierfür benötigen wir viele Biker-/Triker-Gespann- und Quadfahrer, die bereit sind, einen Menschen mit Handicap auf ihrer heißen Maschine mitzunehmen”, wirbt Horst Sommer. „Wichtig ist es auch, dass sie einen Ersatzhelm mitbringen!”

Viele behinderte Menschen haben sich schon angemeldet und warten, bis sie einen Platz auf einem der tollen Motorräder bekommen. „Im letzten Jahr standen kaum Leute an den Straßen, da wir nur in Gruppen gefahren sind”, erinnert sich Ed Haartmans.

In diesem Jahr gibt es wieder einen großen Zug. „Wir würden uns freuen, wenn viele Leute an den Straßen und in den Orten stehen und uns erwarten würden.” Rolf Brock, der „Roadcaptain” des Vereins, hat die Wegstrecke ausgesucht. Sie führt ab 15 Uhr über Gangelt, Niederbusch, Stahe, Gangelt, Kreuzrath, Birgden, Schierwaldenrath, Langbroich, Harzelt, Breberen, Kievelberg zurück nach Gangelt.

An allen Tagen ist der Eintritt frei. Zelten ist natürlich erlaubt. Der Samstag endet ab 18 Uhr mit einem Lagerfeuer. Am Sonntag gibt es ab 10 Uhr Frühstück und dann klingt das Treffen langsam aus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert