50 Freunde aus Estland an der Gesamtschule

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
esten-bild
Für die Schülergruppe aus Estland galt es, vor der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule Abschied zu nehmen von ihren deutschen Freunden und Gastgeberfamilien. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Nach fünf erlebnisreichen Tagen verabschiedeten sich 50 Freunde aus Estland von ihren Gastfamilien und der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule und machten sich auf die über 2300 Kilometer lange Reise zurück in ihre Heimat.

„Et war schön”, bemerkte Schulleiter Klaus Braun beim abschließenden Buffet in der Mensa der Gesamtschule. Die 12- bis 18-jährigen Schülerinnen und Schüler und ihre Begleitpersonen sahen dies genauso, und einige wären am liebsten noch in Geilenkirchen geblieben.

Bei der langen Busfahrt nach Estland bieten die zahlreichen Exkursionen und Besichtigungstouren in dem dicht gesteckten Programm viel Gesprächsstoff. Am letzten Tag hatten sie noch der Domstadt Köln einen Besuch abgestattet.

Viele der Jugendlichen konnten gar nicht schnell genug die vielen hundert Stufen bis zur Aussichtsplattform erklimmen, um von hier einen fantastischen Blick über Köln zu genießen. Die Schüler rekrutieren sich aus vier Schulen der Region um Tabivere in Estland. Alle waren zum ersten Mal in Geilenkirchen, nur Lehrerein Vaike Hint war bereits zum vierten Mal bei der hiesigen Partnerschule.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert