35. Kaiser-Karl-Fest: Das Palenberger Herz schlägt

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
10907084.jpg
Richtig voll wurde es natürlich am Sonntagnachmittag auf der zentralen Bühne, wo auch Norman Langen richtig loslegte. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Es war richtig was los beim inzwischen 35. Kaiser-Karl-Fest im Herzen von Palenberg. „Ich glaube, wir hatten noch nie einen so gut besuchten Auftakt wie in diesem Jahr“, freute sich Manfred Latour von der Werbegemeinschaft Palenberg auf Nachfrage unserer Zeitung. „Aber auch die beiden anderen Tage waren richtig gut besucht.“

Die Garanten für beste Stimmung und viel Vergnügen hatten dabei viele Namen. Denn angefangen von Schlagerstar und Lokalmatador Norman Langen, der am Sonntagnachmittag nicht nur eine tolle Open-Air-Modenschau moderierte, sondern für seine vielen hundert Fans auf der Bühne sang, hatten sich die Organisatoren um Manfred Latour richtig ins Zeug gelegt.

Mit dabei war eine schöne Mischung aus „fliegenden Händlern“ und den ortsansässigen Geschäftsleuten, die nicht nur beim Warenangebot am verkaufsoffenen Sonntag bei den vielen tausend Besuchern punkteten. Auch die kulinarische Auswahl war mehr als überzeugend und lud zum Verweilen in Palenbergs Geschäftszentrum ein. Dazu hatten sich die Leute zwischen Kirchstraße, Aachener Straße und Frankenstraße auf der zur riesigen Fußgängermeile umfunktionierten Innenstadt viel einfallen lassen, das die Gäste sofort begeisterte.

So gab es auf gleich drei Bühnen Musik und Spaß. Norman Langen war nur ein Name, der für gute Musik stand, auch die über unsere Region hinaus bekannte Tributeband „Fahrerflucht“ lockte die Mengen nach Palenberg. Die Musiker von „Cramp“, eine Kinderparty mit „Zesa“, das Gastspiel von DJ Sebastian und das in jedem Jahr ausgesprochen beliebte Brillant-Feuerwerk, das am Samstagabend für viele „Aahs“ und „Oohs“ sorgten, waren weitere Highlights, die schon jetzt so richtig Lust auf eine Neuauflage im kommenden Jahr machten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert