22.000 Euro kommen beim Benefizschwimmen zusammen

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Übach-Palenberg. Das Benefizschwimmen des Radiosenders „100‘5“ hat die satte Spendensumme von 22.000 Euro eingebracht. Wie viele Schwimmer genau dazu beitrugen, ist nicht klar, es dürften aber gut 1500 Aktive im Wasser der Aachener Ulla-Klinger-Halle und zeitgleich im Ü-Bad der Stadt Übach-Palenberg gewesen sein, die insgesamt 100.683 Bahnen absolvierten. 20 Cent gab es pro geschwommener Bahn.

Der Gesamtbetrag wurde nun je zur Hälfte an den Kinderschutzbund Aachen und die von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch getragene Aktion „Unsere Kinder“ der Stadt Übach-Palenberg übergeben. „Damit haben alle Teilnehmer den aktuellen Bestand mehr als verdoppelt“, freute sich Jungnitsch.

Zugute kommt das Geld der sächlichen Hilfe für unverschuldet in Not geratene Familien und deren Kinder, die mit Sachleistungen zwischen 50 bis knapp 1000 Euro unterstützt werden. „Dabei handeln wir schnell und unbürokratisch“, sagte Jungnitsch.

Geschäftsführerin Andrea Weyer vom Kinderschutzbund Aachen war überwältigt von der Summe. „So eine große Spende hatten wir schon lange nicht mehr“, sagte sie bei der Scheckübergabe durch das Team von „100‘5“ im Übacher Rathaus. Sie weiß garantiert einen guten Verwendungszweck für die Zuwendung, denn „Finanzlöcher gibt es überall“, wie sie sagte.

Das Geld soll gezielt auch für die Förderung ganz junger Mütter eingesetzt werden, die beim Kinderschutzbund eine intensive Begleitung erfahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert