20 Jahre Alte Herren des FSV Kraudorf-Uetterath

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Ein wenig grenzt es an ein Wunder, wenn samstags um 17 Uhr wieder bis zu zwanzig Aktive auf dem Rasen des FSV Kraudorf-Uetterath laufen, grätschen und schießen. Der kleinste Fußballverein der Stadt Geilenkirchen bringt seit nunmehr zwanzig Jahren immer noch eine Alte Herren-Mannschaft auf den Platz.

Keine Selbstverständlichkeit, da sowohl 2008 als auch 2016 der Spielbetrieb aus Mangel an Fußballern vor dem Abpfiff stand. Seitdem gab es eine überraschende Wende zum Positiven: In weniger als einem Jahr hat sich die Zahl der aktiven Fußballer verdoppelt und knöpft an die „guten alten Zeiten“ an.

In diesem Jahr erfolgte der Anpfiff für die Neugründung der Abteilung, die über 22 aktive Mitspieler verfügte. Zum ersten Vorsitzenden wurde Toni Strömer aus Kogenbroich gewählt, die Geschäftsführung übernahmen Peter Biermanns sowie Heinz Kobylka aus Uetterath und die Kassengeschäfte führte Karl-Hubert (Hubi) Braun aus Kraudorf, der auch heute noch Kassierer und neben Hermann-Josef Houben und Heinz Kohnen seit 20 Jahren Mitglied der Abteilung ist.

Sommerfest und Fußball

Das 20. Jubiläum beginnt mit einem Steilpass: Am Freitag, 7. Juli, startet das Sommerfest um 19 Uhr mit einem Einlagespiel der ersten Mannschaft gegen Brachelen III. Am Samstag, 8. Juli, folgt dann ab 14 Uhr die Ausrichtung der Stadtmeisterschaft für Alte Herren-Mannschaften mit dem amtierenden Meister FC Germania Teveren, SG Union Würm-Lindern, FC Rhenania Immendorf, FC Germania Bauchem und dem Gastgeber.

Nach der Siegerehrung um 18.30 Uhr gibt es Musik, Unterhaltung und die Ehrung langjähriger Mitglieder. Zum Jubiläum hofft der Verein besonders auf den Besuch ehemaliger Spieler. Vor allem sie erfüllen die Histörchen mit Leben, die man sich bis heute rund um den Kraudorfer Verkesberg von heißen Lokalderbys oder nahezu legendären Ausflügen erzählt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert