1400 Sportler bilden große Familie: ATV Geilenkirchen vereint Generationen

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
15375381.jpg
Wie hier beim Start zur Konkurrenz über 2,5 Kilometer gab es beim Geilenkirchener Stadtlauf viel Zuspruch. Foto: Markus Bienwald
15376155.jpg
An zahlreichen Stationen gab es auch in der Bauchemer Sporthalle viel Sport und Spiel.

Geilenkirchen. Einen ganzen Feiertag hatte sich der Allgemeine Turnverein (ATV) Geilenkirchen anlässlich seines 90. Geburtstags nun auf die Fahnen geschrieben. Schon am Morgen ging es los mit dem „Geilenkirchener Stadtlauf“ rund um Burg Trips. „Wir haben uns genau das richtige Wetter ausgesucht“, freute sich schon dabei ein sichtlich gut aufgelegter Vorsitzender Hans Topp.

So konnten die Starter zwischen drei Strecken wählen: einen, zwei oder vier Durchläufe der zweieinhalb Kilometer langen Strecke standen zur Wahl. Doch dieser wie immer professionell organisierte Lauf war noch lange nicht das Ende der Feierlichkeiten. Denn nach der Siegerehrung hieß es für die vielen freiwilligen Helfer an diesem Jubeltag: schnell an Burg Trips abbauen und hochfahren zum Heinrich-Cryns-Sportzentrum in Bauchem.

Auf dem dortigen Platz zwischen Sporthalle und dem Gelobad war alles für das nachmittägliche bunte Treiben hergerichtet. Für beste Verpflegung war ebenso gesorgt wie für die Chance zu netten Begegnungen und zu Spaß und Spiel.

In der Halle hatten die ATVler dazu einen Parcours aufgebaut, den es galt, in durchmischten Gruppen zu durchlaufen. Geschick, Schnelligkeit und das Verständnis für sportliche Bewegungsabläufe waren hier verlangt. Natürlich gab es auch Vorführungen der einzelnen ATV-Gruppen. So ließen es die Karate-Vertreter ordentlich krachen, den „Line-Dancern“ gelang eine mitreißende Darbietung, die Kindergruppen und „Power Fitness“ fanden auf Anhieb ebenfalls viel Zuspruch.

20 Gründungsmitglieder

Das freute den Vorsitzenden Hans Topp natürlich doppelt, er hatte aber auch einen Wunsch an die Adresse der Stadt Geilenkirchen im Gepäck. „Wir wünschen uns neben den Sportmöglichkeiten in recht gut ausgestatteten Sporthallen der Stadt und einem nagelneuen Hallenbad etwas genauso Gutes auf den Sportanlagen im Freien“, sagte er. Ein Sportplatz, der Wettkämpfe wie geregelten Trainingsbetrieb auch im Leichtathletikbereich ermögliche, wäre sicherlich etwas, das neben dem ATV auch andere Vereine aus dem Stadtgebiet begrüßen dürften, sagte er.

„Vielleicht gibt es dann ja spätesten bei unserer 100-Jahr-Feier ein großes Leichtathletikfest in Geilenkirchen“, meinte Topp. Gleichzeitig freute er sich darüber, dass der ATV sich mit seinen aktuell rund 1400 Mitgliedern so gut entwickelt hat. So trafen sich am 27. September 1927 genau 20 Gründungsmitglieder, und der stete Wechsel habe immer zum Verein gehört, sagte Topp. Doch hinter allem Wandel und allen Angeboten stand immer auch die Idee von Freiwilligen, sich im Verein zu betätigen: „Das ist alles nur möglich, weil sich viele bereiterklären, etwas von ihrer Freizeit zu opfern, um für den Verein ehrenamtlich als Übungsleiter oder aber im Vorstand Vereinsarbeit zu leisten, eine Ausbildung zu absolvieren und jährlich etwas für die Fortbildung zu tun“, meinte der Vorsitzende.

Nicht nur dafür gab es viel Applaus von den Anwesenden, sondern auch für die Worte von Bürgermeister Georg Schmitz: „Neben dem Sport ist es ein einmaliges Miteinander, Sie sind eine große Familie, die mehrere Generationen unter einem Dach vereint“, betonte der Verwaltungschef abschließend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert