115-jähriges Bestehen der Löschgruppe Gangelt

Letzte Aktualisierung:

Gangelt. Am nächsten Wochenende, 30. und 31. August, feiert die Löschgruppe Gangelt ihr 115-jähriges Bestehen.

Während der Samstagabend mit einem kultigen Beatabend und einer Happy Hour von 20 bis 21 Uhr sich eher an die Erwachsenen richtet, steht der Sonntag ganz im Zeichen der Familien. Für die kleinen Gäste bietet die Feuerwehr einen Mal-, Spiel- und Bastelbereich, in denen die großen und kleinen Kinder unter anderem Fahrzeuge aus dem Fuhrpark der Löschgruppe Gangelt nachbauen können.

Ihr Feuerwehrwissen können die Kinder in diesem Jahr erstmals beim Kinderfeuerwehrabzeichen beweisen. Hierbei müssen die kleinen Feuerwehrhelden unter anderem einen Notruf absetzen und brennende Kerzen löschen. Zum ersten Mal bietet die Löschgruppe Gangelt auch eine Hüpfburg in Gestalt eines großen Feuerwehrautos an.

Ausrüstung wird präsentiert

Auch die großen Besucher sollen natürlich nicht zu kurz kommen. Der Musikverein St. Hubertus Gangelt und der Tambour- und Pfeifercorps Gangelt sorgen für die musikalische Unterhaltung. Wie immer präsentiert die Löschgruppe Gangelt ihre Ausrüstung und die sechs Fahrzeuge der Öffentlichkeit. Abgerundet wird das große Programm durch die Jugendfeuerwehr Gangelt, die ihr Können bei verschiedenen Vorführungen unter Beweis stellen.

Die Löschgruppe Gangelt wurde am 24. Oktober 1899 gegründet. „Die freiwillige Gemeinde-Feuerwehr hat den Zweck, bei Feuerbrünsten nach Kräften Hilfe zu leisten und das Eigentum ihrer Mitbürger nach Möglichkeit zu schützen“, hieß es in den Statuten.

Das Feuerwehrgerätehaus der Löschgruppe Gangelt steht an der Raiffeisenstraße im Industriegebiet Gangelt-West. Hier sind drei Löschfahrzeuge, der Rüstwagen, die Drehleiter und ein Mannschaftstransportwagen untergebracht. Neben der Fahrzeughalle befindet sich im Gebäude noch ein großer Schulungsraum, Umkleiden, Sanitäreinrichtungen und eine Werkstatt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert