1000 Mitarbeiter in 45 Sprachen zuhause

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
bundessprachenamtbild
Der Präsident des Bundessprachenamtes, Wolfgang Steimels, informierte Bürgermeister Andreas Borghorstz über die Aufgaben seiner Dienststelle. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Der Präsident des Bundessprachenamtes, Wolfgang Steimels, hat Geilenkirchens Bürgermeister Andreas Borghorst einen Besuch abgestattet.

Der 53-jährige gebürtige Kölner übernahm die Führung des Bundessprachenamtes mit Hauptsitz in Hürth vor einem Jahr und verfügt über einen Mitarbeiterstab von annähernd 1000 Beschäftigten mit Referaten und Referatsteilen an rund 100 Dienstorten im gesamten Bundesgebiet.

In der Selfkantkaserne

Seit 2003 gehört der Sprachendienst des Zentrums für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr in der Niederheider Selfkantkaserne als Referat SMD 10 mit derzeit 19 Mitarbeitern zum Bundessprachenamt.

„Das ist schon eine der größeren Dienststellen”, berichtet Wolfgang Steimels dem Bürgermeister. Es gebe auch Referatsteile an Dienstorten mit nur einem Mitarbeiter. Er stellte heraus, dass das Bundessprachenamt als Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung unverzichtbare und umfassende Sprachendienstleistungen erbringt, die im Zuge der immer vielfältiger werdenden Auslandseinsätze der deutschen Streitkräfte und der internationalen Kontakte und Verpflichtungen der Bundeswehr, aber auch des öffentlichen Dienstes stetig an Bedeutung zunehmen.

Das Bundessprachenamt bietet Sprachlehrgänge für alle Bundesressorts an und nimmt auf dem Gebiet des Sprachmittlerwesens für andere Bundesressorts Aufgaben wahr.

Zum Aufgabenbereich des Amtes zählen unter anderem die fremdsprachliche Ausbildung für Angehörige der Streitkräfte sowie für Mitarbeiter des Bundes und der Länder in über 45 Sprachen, die Übersetzung deutscher und fremdsprachiger Fachtexte in und aus über 30 Sprachrichtungen sowie Dolmetscheinsätze und Terminologiearbeit. Mit anderen Sprachendiensten der Bundes- und Länderbehörden sowie mit Sprachendiensten anderer Länder ist das Bundessprachenamt eng verbunden.

Festakt im Schloss

Es feiert am 5. Juni 2009 mit einem Festakt im Brühler Schloss sein 40-jähriges Bestehen. Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung wird hier eine Grundsatzrede halten. Geilenkirchens Bürgermeister Andreas Borghorst hat zwar noch keine Einladung erhalten, zeigte sich aber dennoch erfreut über die Wahl des Standortes für eine „Filiale” des Amtes in Niederheid.

Der Bürgermeister erfuhr, dass hier 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im vergangenen Jahr 7500 Stunden gedolmetscht haben, wobei der Löwenanteil mit rund 75 Prozent auf Russisch entfiel. Außerdem gehört das (schriftliche) Übersetzen aus dem Russischen, Englischen, Französischen und anderen Sprachen ins Deutsche sowie Übersetzungsarbeiten in diese Fremdsprachen in der Geilenkirchener „Dependance” zum Alltagsgeschehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert