Zwei Wochen mit dem „Ferienbus” auf Tour

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. So fangen die Sommerferien doch richtig gut an: 21 Kinder und Jugendliche starteten am Montagmorgen mit dem Kinder- und Jugendzentrum (Kijuze) St. Peter und Paul in zwei aktionsreiche Wochen.

Voller Vorfreude machte sich die gut gelaunte Gruppe (mit den Betreuern Frank Berndt, Britta Köhler, Nicole Böwe und Janina Beume) zum belgischen Freizeitpark Walibi (bei Brüssel) auf.

Neben einer Raftingtour auf dem Radja-River und bei schwindelerregenden Fahrten auf der Holzachterbahn Loup Garou, die so verdreht ist, dass niemand weiß, in welche Richtung es als nächstes geht, hatten die Jugendlichen jede Menge Spaß am ersten Ferientag.

Auch in den nächsten Tagen dürfen sich die Jugendlichen auf spannende Touren freuen: es geht unter anderem zum Duisburger Zoo. Zum Hochseilgarten Blackfoot und zum Fühlinger See, zu einer Raftingtour in Maastricht und zu einer Städtetour nach Bonn (mit Shopping).

An nur zwei Tagen gibt´s Heimspiele, nämlich im Kinder- und Jugendzentrum an der Peter-Paul-Straße: hier wird gegrillt, gekegelt, Billard gespielt und gechillt. Am Donnerstag fährt die Truppe zum Minigolfen nach Dürwiß.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert