Zum Jubiläum zieht‘s die Jugend an Frankreichs Mittelmeerküste

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Anlässlich des 40-jährigen Partnerschaftsjubiläums zwischen der Stadt Eschweiler und der französischen Stadt Wattrelos veranstalteten beide Kommunen in den Sommerferien eine Jugendfahrt nach Saint-Raphaël an der französischen Mittelmeerküste. Dabei fuhren insgesamt 30 Jugendliche aus Eschweiler und Wattrelos Ende Juli gemeinsam nach Südfrankreich.

Vor Ort organisierte das Leitungsteam beider Städte - verantwortlich für Eschweiler waren Mitarbeiter der mobilen Jugendarbeit des Jugendamtes - diverse Aktivitäten. Bereits am Ankunftstag zog es die Teilnehmer noch am späten Abend an die Strandpromenade von Fréjus, wo einige Teilnehmer den ersten Kontakt mit dem Mittelmeer genießen konnten. Die Jugendlichen, sichtbar müde von der langen Anreise mit dem Reisebus, nutzten die letzten Energiereserven, um den Strand und das Meer in vollen Zügen zu genießen.

Am darauffolgenden Tag erkundeten die Jugendlichen aus Eschweiler und Wattrelos die Strandpromenade mit den diversen Einkaufsmöglichkeiten in Saint-Raphaël. Neben weiteren Strandaufenthalten bot das weitere Programm den Jugendlichen die Möglichkeit, den Wochenmarkt von Fréjus zu erkunden und Souvenirs und für die Familie und Freunde in der Heimat einzukaufen.

Der Ausflug in den großen Wasserfreizeitpark „Aqualand“ bereitete den Teilnehmern einen energiegeladenen Ausgleich zum Strandprogramm. Fréjus liegt nur wenige Kilometer von der Hafenstadt Saint-Tropéz entfernt. Mit einer Fähre ging es direkt in den Hafen von Saint Tropéz, in dem die Jugendlichen auf prunkvolle Yachten blicken konnten.

Neben einer Abschlussparty am letzten gemeinsamen Abend in Südfrankreich bot das Abendprogramm alkoholfreie Cocktails, einen Besuch des „Nachtmarkts“ von Saint-Raphaël und einen Ausflug zur Kirmes von Fréjus. Neben den vielen Eindrücken und Erinnerungen bleiben auch einige neue Freundschaften unter den Jugendlichen beider Städte als Ergebnis der Jugendfahrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert