Zigtausende fiebern dem Eschweiler-Zug entgegen

Letzte Aktualisierung:
11706783.jpg
Um Punkt 12 Uhr geht‘s los. Dann setzt sich der Zug unter dem Motto „Träck met – Hand in Hans durchs Indeland“ in Bewegung.

Eischwiele. Der Eschweiler Rosenmontagszug übte schon vor mehr als hundert Jahren eine enorme Anziehungskraft auf alle karnevalsbegeisterten Menschen in und außerhalb unserer Stadt aus. Bis heute hat er von dieser Wirkung nichts eingebüßt, im Gegenteil! Karneval in Eschweiler ist nicht irgendein Fest, sondern ein echtes Lebensgefühl und der Rosenmontagszug ist dabei der absolute Höhepunkt.

Er wird für jeden Eschweiler Prinzen zu einem unvergesslichen Erlebnis und das Erscheinungsbild des Rosenmontagszuges in seiner bunten Vielfalt ist der Ausdruck des unerschöpflichen Ideenreichtums und der beeindruckenden Kreativität der Teilnehmer. Noch zweimal schlafen, dann schlängelt sich der närrische Lindwurm wieder durch Eschweilers Straßen.

Hand in Hand durchs Indeland

Um Punkt 12 Uhr geht‘s los. Dann setzt sich der Zug unter dem Motto „Träck met – Hand in Hans durchs Indeland“ in Bewegung. Alle Eschweiler Fastelovendsjecke und alle interessierten Jecken aus Nah und Fern sind auch in diesem Jahr wieder auf das Allerherzlichste eingeladen, bei diesem Höhepunkt karnevalistischen Brauchtums und diesem Feuerwerk aus Spaß und Frohsinn mit dabei zu sein. Jung und Alt sind herzlich willkommen, um gemeinsam mit Prinz René I. Schönenborn und seinem Zeremonienmeister Daniel Asara den Rosenmontag 2016 in Eschweiler zu feiern.

Der Zugweg: Start Brücke Bergrather Straße – Indestraße rechts – Dürener Straße links – Kochsgasse – Indestraße links – Grabenstraße rechts – Marienstraße links – Neustraße – Uferstraße – Hompeschstraße – Martin-Luther-Straße rechts – Moltkestraße – Bismarckstraße rechts – Rosenallee – Marienstraße links – Franzstraße – Bourscheidtstraße – Mittelstraße – Röthgener Straße rechts – Langwahn – August-Thyssen-Straße – Auflösung.

Das Thema Müll

Auch in diesem Jahr stellt die KG Rote-Funken-Artillerie die meisten Gruppen innerhalb des Zuges: 54 Gruppen sind es, um genau zu sein. Es folgen die Narrengarde (46 Gruppen), die KG Lätitia Blaue Funken Weisweiler (39), die Eefelkank und Burgwache (jeweils 31) sowie die Prinzengilde (29).

Das Thema Müll ist jedes Jahr ein viel diskutiertes. Das Karnevalskomitee appelliert an alle Zugteilnehmer: „Helft uns die Abfallmengen zu reduzieren und somit die Entsorgungskosten zu senken. Vergesst bitte nie: Nicht alle Bürgerinnen und Bürger sind Freunde unseres heimatlichen Brauchtums, Fröngde van oss Eischwiele Fastelovend. Viele haben kein Verständnis dafür, dass die Stadt Eschweiler die immens hohen Reinigungskosten für uns übernimmt und somit den Fortbestand des Rosenmontagszuges sicherstellt. Viele fordern die Kostenübernahme durch das Karnevalskomitee. Sollte dies jemals der Fall sein müssen – können wir das Thema Rosenmontagszug in Eschweiler nur noch ad Acta legen. Die Kosten sind für uns alle in gar keinem Fall zu stemmen!“

Es gibt wieder Container an zehn verschiedenen Standorten, an denen die Zugteilnehmer ihre Verpackungen und sonstigen Müll entsorgen können.

Zudem weist das Komitee darauf hin, dass das Wegwerfen von Glas verboten ist. Wer dabei erwischt wird, muss mit dem Ausschluss vom kommenden Rosenmontagszug rechnen.

Veränderte Fahrpläne

Wegen des Rosenmontagszuges und der damit einhergehenden Sperrung der Eschweiler Innenstadt verkehrt die Euregiobahn am Rosenmontag im Zeitraum von 12.30 bis 17.30 Uhr nicht zwischen Stolberg Hbf und Eschweiler-Talbahnhof. Während der Unterbrechung verkehren die Züge der Euregiobahn wie folgt: von Eschweiler St. Jöris/Alsdorf-Annapark bis Stolberg Hbf und weiter bis Stolberg-Altstadt (und zurück) nach dem Regelfahrplan; zwischen Stolberg Hbf über Eschweiler-West bis Talbahnhof (und umgekehrt) verkehren keine Züge; von Eschweiler-Talbahnhof über Weisweiler nach Langerwehe bzw. Düren (und zurück) nach dem Regelfahrplan.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert