Zahlreichen Konzerte und Veranstaltungen der Evangelischen Kantorei

Letzte Aktualisierung:
11731380.jpg
In der Dreieinigkeitskirche stehen einige hochklassige Konzerte an.

Eschweiler. Zu zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen lädt die Evangelische Kantorei auch in diesem Jahr wieder ein. Alle Veranstaltungstermine und auch Choreinsätze bei Gottesdiensten sind in einem Faltblatt aufgeführt, das in den beiden Kirchen (City und Pumpe-Stich) und an vielen anderen öffentlichen Stellen ausliegt.

Alle Konzerte finden in der Dreieinigkeitskirche (Martin-Luther-Platz) statt. Mit einem Evensong (Abendlob) werden die Chöre der Kantorei am Freitag, 26. Februar, um 21 Uhr in der Dreieinigkeitskirche den Konzertreigen eröffnen. Die stimmungsvolle Atmosphäre dieses anglikanischen Abendgebets bei Kerzenschein wird wieder von Pfarrer Dieter Sommer liturgisch begleitet.

Ein berührendes Werk

Weiter geht es mit dem Ensemble „Tamigu-Trio“ am Samstag, 16. April, um 19 Uhr. Bei dem Konzert wird neben Werken von J. S. Bach, Händel und Tartini für Violine und Orgel auch ein berührendes Werk (Grave e-moll) des großen tschechischen Barockkomponisten Jiri Antonin Benda das Programm bereichern.

Von dem 1956 in Hattingen geborenen Komponisten Günther Wiesemann wird eine Triokomposition als Klangmeditation und ein Werk mit einer Sprechpartie zur Friedensthematik angeboten. Das Tamigu-Trio hat die Besetzung Michael Nachbar, Violine, Tamara Buslova, Orgel und Schlaginstrumente sowie Günther Wiesemann, Orgel, Sprecher und Schlaginstrumente.

Am Freitag, 20. Mai, steht um 20 Uhr die Orgel als Rockinstrument im Mittelpunkt. Patrick Gläser, Musik- und Tonproduzent und Komponist aus Öhringen (Baden-Württemberg), präsentiert sein Konzert „Orgel rockt“: Klassiker der Rock- und Filmmusik auf der Pfeifenorgel als der „Königin der Instrumente“. Hier gelingt das Wechselspiel zwischen zart schmelzenden und schmetternden Klängen, wie es für Rock- und Filmmusik passend ist; Musik, die unter die Haut geht.

Nach der Sommerpause gibt es am Sonntag, 11. September, um 10 Uhr wieder einen Kantatengottesdienst. Das Vocalensemble der Kantorei bereitet sich in diesem Jahr auf die Aufführung des „Gloria-Teils“ der Bach’schen „h-moll-Messe“ (BWV 232) vor. In neun abwechslungsreichen Sätzen vertont Bach hier den Text des großen Glorias. Ein umfangreiches Kantatenorchester sorgt für die musikalische Unterstützung.

Am Mittwoch, 12. Oktober, wird es russisch. Um 19 Uhr gastiert wieder das „Newa-Ensemble“ aus St. Petersburg. Die Musiker Olga Romanowskaja (Mezzosopran & Piano), Sergey Leonovich (Countertenor) und Boris Kozin (Bariton/Violine) präsentieren eine musikalische Reise in die gute alte Zeit Russlands. Thema ist diesesmal: „Die Liebe in jedem Lied“.

Auch der Aachener Kammerchor „Carmina mundi“ gastiert wieder in der Dreieinigkeitskirche; am Sonntag, 27. November, um 17 Uhr präsentiert er sein Weihnachtskonzert unter dem Titel „Gabriel’s Message“. Zu hören sind u.a. Werke von Palestrina, Sandström, Britten, Diaconescu und Gjeilo. Am Samstag, 10. Dezember, um 18 Uhr findet dann wieder das bereits traditionelle „Festliche Adventskonzert“ der Kantorei statt, an dem alle Chorgruppen mitwirken werden, und am Mittwoch, 28. Dezember, ist um 19 Uhr wieder die „Kammerphilharmonie Köln“ mit ihrem Weihnachtskonzert zu Gast.

Weitere Informationen über die Chöre und Instrumentalensembles der Kantorei finden Interessierte auch auf der Website: www.ev-kirche-eschweiler.de.

Wer Lust hat, in den Chören oder Instrumentalensembles der Kantorei aktiv mitzuwirken, kann mit Kantor Gerhard Behrens Kontakt aufnehmen: Telefon 10470.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert