Zahlreiche Führungen zu den Tagebauen, Kraftwerken und Windparks

Letzte Aktualisierung:
14121383.jpg
Immer wieder beeindruckend: Bei den Tagebaubesichtigungen kann man auch die riesigen Bagger aus der Nähe betrachten. Foto: Rudolf Müller
14122293.jpg
In der Nähe der Kraftwerke gibt es zahlreiche Wanderwege durch die Natur. Foto: Tobias Röber

Eschweiler. Wie in jedem Jahr führt RWE Power auch 2017 wieder zahlreiche Besuchergruppen durch die Tagebaue, Kraftwerke und Windparks im Rheinischen Revier. Die Besucher erhalten Antworten zur Geschichte und Gegenwart der Braunkohleindustrie und Einblick in die Kraftwerks- und Fördertechnik. Es gibt verschiedene Angebote.

Öffentliche Tagebautouren: Das Highlight einer öffentlichen Tagebautour ist die Fahrt zum größten Bagger seiner Art. Mit einer Höhe von 96 Metern und einem Gewicht von 13 000 Tonnen bewegt dieser täglich bis zu 240 000 Tonnen Kohle oder Abraum direkt von der Gewinnungsseite in den Kohlebunker oder zu den Absetzern, die die Rekultivierung vorbereiten.

Außerdem gibt es neben anderem die imposanten Bandanlagen zu sehen, auf denen Kohle und Abraum über insgesamt 80 Kilometer durch den Tagebau transportiert wird. Die Touren finden an folgenden Sonntagen statt: 21. Mai, 25. Juni, 6. August und 24. September.

Von 10 bis 16 Uhr fahren ab dem Parkplatz vor der Tennishalle in Bedburg-Kaster (Rhein-Erft-Kreis) Busse in den Tagebau Garzweiler. Alle Touren sind kostenlos, dauern etwa eineinhalb Stunden und werden von sachkundigen Besucherbetreuern geleitet.

Informationszentrum am Kraftwerk Niederaußem: Das Informationszentrum am Kraftwerk Niederaußem bei Bergheim ist in 2017 an zwei Sonntagen im Jahr jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die genauen Termine veröffentlicht der Kraftwerksbetreiber im Internet. Im Informationszentrum Nieder-außem erklärt eine interaktive Ausstellung die Förderung und Verstromung der Braunkohle im Rheinland sowie Zukunftsprojekte von RWE.

Schloss Paffendorf/Brasserie: Interessierte Besucher können sich im Schloss Paffendorf (Burggasse, Bergheim) samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr eine selbsterklärende Ausstellung über die Geschichte der Braunkohlenindustrie ansehen. Auch hier ist keine Anmeldung erforderlich. Reservierungen sind unter Telefon 02271/751-20100 möglich. Bei gutem Wetter lädt auch der großzügige Biergarten zum Verweilen ein.

Der weitläufige Schlosspark mit den größten Mammutbäumen in der Region ist von März bis Oktober täglich geöffnet.

Wanderungen: Wie in den Vorjahren bietet RWE auch 2017 wieder Wanderungen im rekultivierten Gebiet der Sophienhöhe und der Indeaue an. Neu in diesem Jahr: Die Wanderungen werden themenbezogen durchgeführt.

Sophienhöhe:

2. April: Frühlingserwachen auf der Sophienhöhe, 14 bis 18 Uhr;

30. April: Tiere und Pflanzen auf der Sophienhöhe, 14 bis 18 Uhr;

21. Mai: Tier des Jahres 2017: die Haselmaus, 14 bis 18 Uhr;

11. Juni: Sanddünen und Wildbienen am Höller Horn, 10 bis 14 Uhr;

3. September: Zwei-Gipfel-Wanderung auf der Sophienhöhe, 10 bis 14 Uhr;

8. Oktober: Herbst auf der Sophienhöhe, 10 bis 14 Uhr.

Indeaue:

14. Mai: Vögel und Rehe: Abenddämmerung an der Inde, 16 bis 18 Uhr;

9. Juli: Im Reich von Ringelnatter und Eisvogel, 7 bis 9 Uhr;

24. September: Biberspuren an der Inde, Biberspuren und Indeaue, 10 bis 12 Uhr.

Die genauen Termine und Themen sind im Internet veröffentlicht. Unter der kostenlosen Servicehotline Telefon 0800/8833830 (besetzt von montags bis freitags) können neben der Buchungsmöglichkeit für individuelle Tagebau- und Kraftwerksführungen ab sofort Karten für eine der öffentlichen Tagebautouren vorbestellt werden – solange der Vorrat reicht.

Vor Ort besteht am Veranstaltungstag auch die Möglichkeit, ab 10 Uhr Platzkarten für feste Uhrzeiten zu bekommen. Da sich die Einladung an Einzelbesucher und kleine Gruppen richtet, werden pro Person maximal fünf Karten ausgegeben. Die Mitnahme von Hunden ist nicht möglich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert