Zahl der Übernachtungen in Eschweiler Hotels sinkt

Von: tob
Letzte Aktualisierung:
Da gehts lang zum Hotel: In E
Weniger Übernachtungen in Eschweiler und Stolberg: Entgegen dem NRW-Trend gingen die Zahlen hier zurück. Foto: imago/Ralph Peters

Eschweiler. Laut Statistik sind die Zahlen der Touristen in NRW und auch der Städteregion Aachen gestiegen, in Eschweiler jedoch gesunken. Im Jahr 2012 besuchten fast 20 Millionen Gäste die nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe (mit mindestens zehn Gästebetten und auf Campingstellplätzen) und brachten es zusammen auf 45,4 Millionen Übernachtungen.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, wurde damit das bisherige Rekordergebnis aus dem Jahr 2011 übertroffen: Die Besucherzahl stieg gegenüber dem Vorjahr um 2,5 Prozent, die Zahl der Übernachtungen um 2,8 Prozent.

Die Zahlen für die 13 Eschweiler Betriebe mit mindestens zehn Betten sagen jedoch etwas anderes. Sie sind nämlich gesunken. Waren im Jahr 2011 noch 20.473 Gästeankünfte zu verzeichnen, waren es im vorigen Jahr nur noch 18.061. Das sind 11,7 Prozent weniger. Allerdings wurde im Jahr 2011 noch ein Plus von über 50 Prozent verzeichnet.Bei den Gästen aus dem Ausland sind es 2,9 Prozent weniger (2262 in 2011 und 2196 im Jahr 2012).

Die Zahl der Übernachtungen lag im Jahr 2011 bei 42.891, 2012 bei 34.823 (minus 18,5 Prozent). Auch hier gab es 2011 im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von über 50 Prozent. Die mittlere Aufenthaltsdauer aller Gäste lag 2011 bei 2,1 Tagen, 2012 waren es 1,9 Tage.

Warum die Zahlen in Eschweiler mitunter stark schwanken, sei schwer zu fassen, sagt Stefan Kaever, Sprecher der Stadt.

Die mittlere Auslastung der Betten lag 2012 bei 30,3 Prozent. Damit liegt Eschweiler etwa vor Baesweiler (28,4 Prozent, Monschau (29,6 Prozent) und Roetgen (28,8 Prozent). In der gesamten Städteregion liegt die Auslastung bei 42,1 Prozent.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert