Eschweiler/Würselen - Würselener Autor veröffentlicht „schräge Geschichten“

Würselener Autor veröffentlicht „schräge Geschichten“

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
11471621.jpg
Hat absurde Erlebnisse, Gedanken, Ideen und Vorstellungen in seinem Buch „Hinter mir, da gilt es nicht“ zusammengefasst: Dr. Martin Furtkamp. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler/Würselen. „Was ist schon Wahrheit? Was wir wahrnehmen, ist ohnehin ein Konstrukt unseres Gehirns. Mach dir nicht so viele Gedanken, das bringt nichts!“ Doch entgegen des Ratschlags, den der sogenannte „Autor“ in der Kurzgeschichte „Hinter mir, da gilt es nicht“ dem Ich-Erzähler gibt, hat sich Dr. Martin Furtkamp sehr wohl Gedanken gemacht und diese zu Papier gebracht.

Vier Jahre nach seinem Gedichtband „Wanderungen zwischen den Welten“ hat der in Würselen lebende ehemalige Lehrer der Realschule Patternhof sein zweites Buch im „shaker media“-Verlag veröffentlicht. Auf 116 Seiten lässt der promovierte Physiker den Leser in neun kurze Erzählungen abtauchen, in denen unter anderem ein schräger Vogel das Schiefe geraderückt, ein papierener „Homunkulus“ bemüht ist, den Mangel an Vernunft zu beheben, und der Ich-Erzähler den Segen oder Fluch einer Tarnkappe kennenlernt.

„Ich habe in der Vergangenheit absurde Erlebnisse, Gedanken sowie fixe Ideen und Vorstellungen von mir zunächst einmal für mich niedergeschrieben“, erzählt Dr. Martin Furtkamp die Entstehungsgeschichte des Buches. Und diese begann vor inzwischen mehr als 30 Jahren. „Während der Friedensdemonstrationen des Jahres 1984 habe ich die ersten Gedanken schriftlich festgehalten“, erinnert sich der Autor.

Damals entstand auch die Idee zur Geschichte „Der perfekte Bunker“, in der zwei Personen in einem Atombunker eingeschlossen werden und nun tagelang rätseln, ob es sich um einen technischen Defekt oder um den „Ernstfall“ handelt.

Im Jahr 2012 überarbeitet, ist „Der perfekte Bunker“ die Auftaktgeschichte des zweiten Furtkamp-Werkes, das der Verfasser als „eine Mischung aus Selbstdarstellung und Wunschdenken“ bezeichnet. „Die Geschichten folgen einer inneren Logik, stellen das Leben an sich aber als Absurdität dar. Wobei die Absurdität immer auch eine eigene Logik entwickelt“, kann der ehemalige Mathematik- und Physiklehrer, der sich während seines Studiums aber auch der Psychologie und der Philosophie widmete, nicht ganz aus seiner Haut.

„Der Mensch sehnt sich danach, durch Technik eine hundertprozentige Sicherheit zu entwickeln. Doch schon die Vorstellung alleine ist absurd, also unmöglich“, so der gebürtige Krefelder, für den wichtig ist, dass seine Geschichten nicht eindeutig sind und es dem Leser aus diesem Grund ermöglichen weiterzudenken und individuelle Interpretationen herausfordern.

Erhältlich ist das Buch zum Preis von 11,90 Euro in den Würselener Buchhandlungen Schillings (Kaiserstraße 78) und Pfennings (Kaiserstraße 25 sowie Dorfstraße 2 a in Bardenberg) sowie im Internet unter www.shaker-media.de (ISBN 978-3-95631-395-0).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert