Wo gute Nachbarschaft noch lebendig ist

Von: Friedhelm Ebbecke-Bückendorf
Letzte Aktualisierung:
siedler_bu_1
Wenn die Siedlergemeinschaft Jägerspfad feiert, gibt es vollbesetzte Reihen. Ein Blick ins Festzelt beim Festball am Freitag auf dem Hermann-Löns-Anger. Foto: Ebbecke-Bückendorf

Eschweiler. Worte wie Solidarität, Hilfsbereitschaft und Gemeinschaftssinn waren oft zu hören am Wochenende im Festzelt auf dem Hermann-Löns-Anger. Die Siedlergemeinschaft Jägerspfad feierte dort ihr 70-jähriges Bestehen.

Die Siedlergemeinschaft Jägerspfad ist eine lebendige Gemeinschaft geblieben. Andere Siedlungen in der Region, die ähnlich wie diese vor langer Zeit in Gemeinschaftsarbeit entstanden sind, haben sich zu ganz „normalen” Stadtvierteln entwickelt.

101 Häuser für Arbeiterfamilien mit wenig Geld und vielen Kinder - die Gründung fällt in die Zeit des Nationalsozialismus. Beschlossen wurde der Bau von der Deutschen Arbeitsfront, einer Art nationalsozialistischer Einheitsgewerkschaft, die schon kurz nach der Machtübernahme der Nazis die freien Gewerkschaften samt deren Vermögen übernommen hatte.

590 Morgen Land südöstlich der Straße Jägerspfad, rund 15 Hektar, hatte die „Gehag”, die Gemeinnützige Heimstätten-AG, von der Stadt Eschweiler und dem Eschweiler Bergwerksverein damals gekauft. Jeder Bauwillige bekam ein Grundstück von 800 bis 1000 Quadratmetern - Platz für ein Haus, einen Kleintierstall und einen Nutzgarten für Obst und Gemüse.

Am 1. September 1939 zog der letzte der Siedler in sein selbst gebautes Häuschen ein. Es war der Tag, an dem der 2. Weltkrieg begann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert