Winterfest: Viel Spaß in der Bürgerbegegnungsstätte

Von: af
Letzte Aktualisierung:
11737481.jpg
Beim Spielen und Basteln auf dem Winterfest des Arbeitskreises Kinder und Jugend in Eschweiler Ost konnten die Kleinen sich kreativ austoben und hatten dabei viel Spaß. Foto: Anna Fitscher

Eschweiler-Ost. Sichtlich viel Spaß hatten die Kinder in der Bürgerbegegnungsstätte an der Moselstraße. Denn hier fand zum sechsten Mal das Winterfest des Arbeitskreises Kinder und Jugend in Eschweiler-Ost statt. Neben dem vielfältigen Angebot zum Spielen, Basteln und Malen standen den Kindern auch Tischkicker zur Verfügung.

Dieser sorgten, vor allem bei den Jungen, für viel Begeisterung. An der Gestaltung des Winterfests hatten sich die offenen Ganztagsschulen des Kinderschutzbundes, die Eduard-Mörike-Schule, die Spiel- und Lernstube, die BKJ-Kindertagesstätte Herz Jesu, sowie die Awo-Kindertagesstätten Schatzkiste und Wunderland beteiligt.

Der Stand der Awo-Kindertagesstätte Schatzkiste stellte sich bei diesem Winterfest als der absolute Renner heraus: hier konnten die Kleinen Zuckerkreide selber herstellen. Dabei wird gewöhnliche Kreide in Zuckerwasser aufgelöst. Anschließend kann mit den Farben gemalt werden. Zuckerkreide ist viel deckender als normale Tafelkreide und bringt auf Papier ein leuchtendes Farbergebnis, welches die Kinder begeisterte.

Krokodile und Haarschmuck

Doch auch der Stand der Eduard-Mörike-Schule erfreute sich großer Beliebtheit. Hier konnten die Kinder Figuren aus buntem Verpackungsmaterial basteln. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. So wurden nicht nur Tierfiguren, wie etwa Krokodile gebastelt, sondern auch Haarschmuck hergestellt, der als Haarreifen oder Krone einen Platz auf den Köpfen der Mädchen fand.

Viel Spaß hatten die Kleinen auch beim Entchen angeln, beim Schminkstand und beim Bewegungsangebot, wo sie sich prima austoben, aber auch ihre Balance testen konnten. Auch kulinarisch waren Kinder und Eltern bestens versorgt. Der Erlös aus der Cafeteria geht an eine Elterninitiative – sie stellt Holzfiguren her, die in der Eschweiler Umgebung auf 30er-Zonen aufmerksam machen, und Autofahrer zu langsamem Fahren anhalten sollen. Somit kommen die Einnahmen, im Sinne aller, wieder den Kindern zugute.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert