Wievefastelovend: Os Bänds mache Eischwiele stabelsjeck

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
wievefastel2_
„Sett Ihr jot drop?!” Keine Frage! Wenn die „Kröetsch” und ihre Kollegen in die Saiten und zu den Mikros greifen, ist auf der Marienstraße niemand mehr zu halten. Foto: Rudolf Müller

Eischwiele. Wer sich heute früh auf den Weg nach Kölle machen will, um in der Domstadt so etwas wie Fastelovend zu feiern, der kann einem Leid tun: Weil er im Multikultitrubel großstädtischen Yuppie-Chaotentums die wahre Fastelovend glatt verpasst.

Die, die sich in Eischwiele abspielt. Zum Beispiel auf der Marienstraße. Auf Einladung der Sparkasse und unserer Zeitung.

Mit neuen und alten Hits im Gepäck reisen sie heute an: Fünf weithin renommierte Mundartbands, die aus der Marienstraße für etliche Stunden eine Partymeile machen, auf der sich tausende ausgelassener Jecken schunkelnd in den Armen liegen.

Mit von der Partie, wenn es um 11 Uhr 30 los geht (damit Börjemeeste und Prinz, pardon: umgekehrt, punkt 11 Uhr 11 im Rathaus nicht allein sind, wenn sie die Straßenfastelovend offiziell eröffnen): Stabelsjeck, die Inde-Singers, de Fröngde, de Kröetsch und de Backes-Band.

Klar, dass auch Prinz Stefan den Jecken hier seine Aufwartung macht. Also: Feiern Sie mit - wir freuen uns drauf!
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert