Eschweiler - Wiedersehen: 50 und 60 Jahre nach der Erstkommunion

Wiedersehen: 50 und 60 Jahre nach der Erstkommunion

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
10018136.jpg
Erinnerten sich an die Erstkommunion vor 50 und 60 Jahren: die damaligen Kommunionkinder in St. Wendelinus. Foto: Katja Bach

Eschweiler. Vor 50 und 60 Jahren gingen sie gemeinsam in der Pfarre St. Wendelinus Hastenrath zur Ersten Heiligen Kommunion. Nach dieser langen Zeit kamen sie jetzt wieder erneut zu einem Gottesdienst zusammen, um ihre Gold- oder Diamantenkommunion zu feiern.

Seit einigen Jahren werden Katholiken, die vor 50 oder 60 Jahren zur Kommunion gegangen sind, erneut nach St. Wendelinus eingeladen, um diese Jubiläenzu feiern. „Oft ist es gar nicht so einfach, die Leute wieder zu finden, weil viele umgezogen sind, manche Frauen ihren Namen geändert haben oder weil der ein oder andere sogar schon gestorben ist“, berichtet Elvira Körfer, die mit Hilfe aus dem Gemeindekreis die Einladungen verschickte und das Fest gestaltete.

Insgesamt kamen 16 der damals 42 Kommunionkinder zusammen. Unter den Jubilaren der Goldkommunion waren Karl-Heinz Hennerici, Wilfried Spieß und Wolfgang Stoffel, dessen Neffe in diesem Jahr selbst Kommunion feierte und dort versprach, auch zur Goldkommunion des Onkels zu kommen. Außerdem kehrten Franz-Peter Vogts, Joachim Willms, Rita Schneider und Astrid Adrian nach 50 Jahren zurück in die Hastenrather Kirche. Ebenso auch Erika Strauch und Monika Schlösser.

Ihre Diamantkommunion feierten Josef Claßen, Bert Elmar Hark, Willi Schümmer sowie Gottfried Willms. Auch Brigitte Siffrin, Marlene Bartz und Christa Sauß feierten mit ihnen. Brigitte Siffrin und Marlene Bartz waren allerdings ein wenig enttäuscht, denn aus ihrem Kommunionjahrgang vermissten sie einige bekannte Gesichter.

Dennoch war es schön zu sehen, wie die Kommunionkinder von 1955 und 1965 gemeinsam Fotos machten, sich erinnerten und plauderten. Nach der heiligen Messe kamen die Jubilare noch auf ein Getränk zusammen und stießen gemeinsam auf ihre Jubiläen an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert