Wettbewerb „Big Challenge“: Besonderes Lob für Gina-Marie Fischer

Von: cheb
Letzte Aktualisierung:
14976147.jpg
„We are the best!“: Die stolzen Schüler freuen sich über ihre Auszeichnungen. Das begeisterte auch Rosemarie Keuthen, Anja Frings und Schulleiter Winfried Grunewald (letzte Reihe, von links). Foto: Christian Ebener

Eschweiler. Über 2450 Schulen in Deutschland haben sich am „Big-Challenge-Wettbewerb“ beteiligt. Dabei zeigen Schüler von der fünften bis zur neunten Klasse in einer 45-minütigen Prüfung, was sie in Englisch drauf haben. 63 Schüler des Städtischen Gymnasiums haben daran teilgenommen – eine Schülerin der achten Klasse darf sich dabei zur Spitze des ganzen Bundeslandes zählen.

Auch die Englisch-Lehrerinnen Rosemarie Keuthen und Anja Frings sowie Schulleiter Winfried Grunewald freuten sich über das starke Abschneiden der Schüler des „Städtis“, das mit den Jahrgangsstufen 6 bis 9 dabei war.

42. Platz in NRW

Für Frings ist auch die „Vergleichsmöglichkeit“ ausschlaggebend, die der Wettbewerb, der in ganz Europa ausgetragen wird, bietet. Ein ganz besonderes Lob durfte sich dabei Achtklässlerin Gina-Marie Fischer abholen. In Nordrhein-Westfalen holte sie den 42. Platz, was in der Bundeswertung immer noch zu einem mehr als respektablen 217. Platz reichte. Dafür bekam sie auch verdientermaßen einen Orden von Grunewald verliehen. Aber auch für die anderen Teilnehmer gab es Urkunden und kleine Preise, die von Büchern bis hin zu Selfiesticks reichten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert